Wie du deine ersten Investments ohne Risiko machst

Aktien für Anfänger: So investierst du richtig

Für viele Menschen sind Aktien etwas Schlechtes, etwas Riskantes. Immer wieder hört man, dass man mit Aktien alles verlieren kann. Da ist sicher auch ein Teil Wahrheit dabei, aber das gilt in erster Linie für Menschen, die sich mit dem Kauf von Aktien eine Superrendite versprechen und innerhalb von kurzer Zeit reich werden möchten. Sicher ist, dass Aktien kaufen mit Bedacht gemacht werden kann. Wenden wir uns deshalb mal ab vom Blickfeld der riskanten Aktiengeschäften, wo es um reine Spekulation geht. Wir wollen dir aber auch aufzeigen, dass Aktien kaufen auch ohne großes Risiko geht und das man mit einer gezielten Strategie und vor allem mit Geduld auch viel Geld mit Aktien verdienen kann.

Aktien für Anfänger: In der heutigen Zeit sind sie alternativlos

In der gesamten Eurozone herrscht zur Zeit ein Niedrigzinsniveau. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie viele Zinsen du für dein schwer erarbeitetes Geld bekommst? Die Antwort ist erschreckend: So gut wie nichts. Für dein Guthaben auf der Bank bekommst du Zinsen, die nicht erwähnenswert sind und bei Anleihen ist das Verhältnis zwischen Chance und Risiko absolut unattraktiv. Deshalb sind Aktien auch für dich genau die richtige Anlage. Allerdings solltest du dir im Klaren darüber sein, dass es gerade bei Aktien deutlich höhere Schwankungen gibt, als dies beispielsweise bei Anleihen der Fall ist. Und bei vielen sorgt dies für Unsicherheit. Aber Aktien kaufen ist etwas, das du als langfristiges Projekt betrachten musst. Langfristig gesehen sind Aktien noch immer die Anlageform, die am Ende am meisten Rendite abwirft. Du musst daran denken, dass du mit Aktien ein gutes passives Einkommen aufbauen kannst. Im folgenden möchten wir dir nützliche Tipps dazu geben, wie Aktien für Anfänger funktionieren.

Aktien für Anfänger: Du brauchst ein Wertpapierdepot

Kommen wir aber jetzt zu den ersten Schritten die nötig sind, wenn du Aktien kaufen möchtest. Dazu brauchst du zuerst ein Wertpapierdepot. Solche ein Wertpapierdepot kannst du entweder bei deiner Hausbank eröffnen oder dir ein Konto bei einem Online-Broker eröffnen. Welche Variante für dich besser ist, musst du entscheiden. Bei der Hausbank bekommst du mit deinem Wertpapierdepot auch einen Berater dazu, der dich beim Kauf und Verkauf deiner Aktien unterstützt und berät. Das kann gerade für den Einstieg in den Bereich Aktien für Anfänger besonders nützlich sein. Bessere Konditionen bekommst du allerdings beim Online-Broker – dort bist du aber auf dich gestellt. Du entscheidest allein über deine Käufe und Verkäufe. Du solltest aber unbedingt darauf achten, dass du ein Konto bekommst, welches eine kostenlose Kontoführung bietet.

Aktien für Anfänger: Du musst dein Anlageziel definieren

Bevor du überhaupt deine Aktien kaufst, musst du nach der Eröffnung deines Wertpapierdepots deine eigenen Anlageziele definieren – das ist gerade bei Aktien für Anfänger essenziell. Damit ist gemeint, dass du für dich folgende Fragen beantworten sollst:

  • Wie viel Geld hast du zur Verfügung, dass du in Aktien anlegen kannst bzw. willst? Denke bitte daran, dass du nur das Kapital verwendest, welches du nicht kurzfristig gleich wieder brauchst und fang am Anfang risikolos mit kleinen Aktienkäufen an
  • Wie viel Risiko willst du eingehen? Bedenke, dass man auch bei Kursschwankungen ruhig bleiben muss. Also such dir Aktien für den Anfang aus, die solide sind und keine Risikoaktien darstellen.
  • Wie hoch soll die Rendite sein, die du aus dem Aktienkauf erwartest? Auch hier musst du, um das Risiko zu minimieren, langfristig denken. Realistische Ziele sind Renditen zwischen fünf und zehn Prozent pro Jahr. Es gibt zwar Aktien, die schnell eine dicke Rendite versprechen, aber hier ist das Risiko für dich sehr hoch. Also besser am Anfang davon die Finger lassen.

Vermeide den größten Fehler bei Aktien für Anfänger

Wenn alles rund um Aktien für dich als Anfänger noch neu ist, dann solltest du nicht den größten Fehler machen, der einem Anfänger häufig passieren kann: Du darfst niemals nur auf eine einzige Aktie setzen. Das wäre zu spekulativ und zu sehr mit Risiko behaftet. Auch wenn du anfangs nur mit kleinen Beträgen einsteigst, dann solltest du diese trotzdem streuen. Darunter versteht man, dass du auf mehrere verschiedene Aktien setzt. Damit minimierst du dein Risiko ganz enorm, denn eine Aktie allein kann schnell mal von heute auf morgen in den Keller gehen.

Genauso wichtig ist es für dich, dass du dich mit den Aktien beschäftigst. Du musst einfach eines vor Augen halten: Auf der einen Seite gibt es jemanden, der seine Aktien verkaufen möchte und auf der anderen Seite bist du, der die Aktie kaufen möchte. Also solltest du bei jeder Aktien hinterfragen, warum dies wohl so ist. Bleibe deshalb immer aktuell auf dem Laufenden und beobachte den Aktienmarkt gut.

Risiko bei Aktien für Anfänger minimieren

In erster Linie solltest du Aktien kaufen, um damit auf langfristige Sicht Vermögen zu bilden. Riskante Aktien kannst du später kaufen, wenn du genügend Gewinne gemacht hast und du es dir leisten kannst, auch mal ein paar Tausend Euro in den Sand zu setzen, also mit deinen Aktien Verluste einzufahren. Aber gerade am Anfang musst du jedes Risiko minimieren. Deshalb beachte die folgenden Tipps:

  • Du musst immer langfristig denken. Wen du auf langfristige Anlagen setzt, kannst du auch durchaus mal einen kurzfristigen Misserfolg an der Börse verkraften
  • Das Kapital, welches du für den Aktienkauf verwendest, solltest du nicht gleich wieder nach kurzer Zeit benötigten. Setze also nur Kapital ein, auf das du auch wirklich verzichten kannst.
  • Wichtig ist, dass du deine Anlagen streust und so das Risiko minimierst. Investiere nicht nur in bestimmte Aktien sondern auch in gewisse Branchen und andere Anlageklassen, wie beispielsweise Anleihen. Niemals nur auf ein Pferd setzen.
  • Du kannst Vermögen schon mit kleinen Beträgen am Anfang aufbauen. Du musst aber auf Kontinuität setzen und auch in schlechteren Zeiten nicht gleich voller Panik verkaufen.
  • Bleib bitte auf dem Boden und träume nicht vom schnellen Reichtum. Wer mit Aktien spekuliert und zwar mit viel Risiko, der kann hin und wieder viel Geld damit verdienen. In der Regel aber sieht es so aus, dass mit riskanten Aktienkäufen die meisten doch sehr viel Geld in kurzer Zeit verlieren.

Suche dir coole Aktien aus, die Erfolg versprechen

Wichtig ist immer, dass du zwar dein Risiko in Grenzen halten sollst, aber auch streuen sollst. Du kannst aber auch mal ein bisschen was investieren in Aktien, die einfach noch sehr wenig bekannt sind. Das empfiehlt sich manchmal auch als Strategie bei Aktien für Anfänger. Nachfolgend ein Beispiel zur besseren Vorstellung:

Vielleicht kennst du das „Sun Maker Casino“ oder hast zumindest schon einmal was davon gehört. Im deutschen Markt ist in dieser Kategorie das Sun Maker Casino das absolute Zugpferd. Das Sun Maker Casino wurde von Cherry gekauft und seitdem ist die Cherry AB Aktie regelrecht nach oben geschossen, fast schon wie von Null auf Hundert. Und genau damit kannst du eine Menge Geld verdienen. Nach solchen Aktien musst du immer ein bisschen Ausschau halten. Cherry selbst ist ein schnell wachsendes und expandierendes Unternehmen aus Schweden, welches sich im Bereich Spiel und Casino-Games entwickelt hat. Dieses innovative Unternehmen hat schnell von sich Reden gemacht und sich am Markt super entwickelt und entfaltet. Das Wachstum von Cherry hat sicherlich noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

Du kannst dir jetzt vielleicht vorstellen, was die Cherry-AB-Aktie in einigen Jahren mal wert sein wird. Und genau auf solche Dinge musst du auch achten. Informiere dich über innovative Unternehmen, schau wie sie sich entwickeln und dann kaufe einfach Aktien. Aber auch Zukunfts-Themen wie Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien wie zum Beispiel Wasserstoff solltest du im Auge behalten. Sie versprechen großes Potenzial.

Versuche es zuerst mit einem Test

Bevor du dich jetzt gleich in das Abenteuer Börse und Aktienkäufe stürzt, solltest du noch eines beachten: Es gibt zahlreiche Online-Broker, wo du zunächst ein Testkonto, ein sogenanntes Demokonto anlegen kannst. Mit diesem Demokonto kannst du Schritt für Schritt den Einstieg in das Aktiengeschäft lernen und üben ohne Verluste. Du kannst deine Anlagestrategie bzw. dein Anlageziel ausprobieren und wenn es nicht funktioniert einfach nochmal überdenken und überarbeiten. So kannst du verschiedene Strategien ausprobieren und dann beim Einstieg in den realen Handel mit deutlich weniger Risiko starten.

Noch mehr über das Thema Aktienhandel und Aktien für Anfänger kannst du auch in unserem Beitrag Aktienhandel für Unternehmer: Das sind die Grundregeln nachlesen.

eBook

eBook: Aktien-Guide

Grundlagen und Tipps zum Umgang mit Aktien in unserem Guide!

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas studierte 2013 nach seinem Abitur Journalismus & Unternehmenskommunikation in Köln. Parallel sammelte er Erfahrung bei den Redaktionen verschiedener Tageszeitungen. Nach dem Studium zog es ihn ins Online-Marketing, wo er mit dem Schwerpunkt auf SEO-Texte und Blogbeiträge fünf Jahre für verschiedenste Themen und Branchen schrieb. Seit März 2022 verstärkt er die Redaktion von Digital Beat und Gründer.de als Junior-Online-Redakteur.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen
vom 01. bis zum 24. Dezember
vom 01. bis zum 24. Dezember
Es warten viele tolle Preise im Gesamtwert von über 100.000€

und viele mehr…

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.