Welche Risiken birgt die Kryptowährung?

Kann Bitcoin das Portfolio eines Anlegers aufwerten?

Medienberichten zufolge nehmen mehrere führende Investoren Bitcoin zunehmend in ihre Portfolios auf. Die Mehrheit nennt die Widerstandsfähigkeit von Bitcoin gegen Inflationsrisiken als Hauptmerkmal, das ihn zu einer lohnenden Investition macht. Andere argumentieren auch, dass Bitcoin ein einzigartiger Vermögenswert ist, der es ihnen ermöglicht, ihre Portfolios mit weniger Risiken zu diversifizieren. Kritiker weisen jedoch auch darauf hin, dass Bitcoin ein volatiler Vermögenswert ist, der den Anlegern erhebliche Verluste bescheren könnte.

Trotz der Kritik ist die Akzeptanz von Bitcoin dank der konsequenten Kampagnen globaler Investoren weiter exponentiell gestiegen. Dies ist ein Zeichen für das enorme Potenzial von Bitcoin, die Portfolios der Anleger zu stärken. Hier ist der Grund, warum viele Investoren empfehlen, Bitcoin in Ihr Portfolio aufzunehmen.

Enorme potentielle Investitionsrendite

Wie alle anderen Kryptowährungen ist auch der Bitcoin zweifellos eine sehr volatile Währung. Sie erlebt starke und enorme Kurssteigerungen und -rückgänge. Bitcoin hat im Laufe der Jahre neue Höchst- und Tiefststände erreicht, was bei den Anlegern gemischte Reaktionen hervorrief. Allerdings hat sich Bitcoin immer wieder mit einem besseren Wert als zuvor erholt.

Finanzmarkt-Analysten sind zuversichtlich, dass der Wert von Bitcoin in den kommenden Jahren weiter steigen und neue Rekordhöhen erreichen wird wie nie zuvor. Einer der Gründe dafür ist das sinkende Angebot von Bitcoin und die steigende Nachfrage. Das Angebot kann 21 Millionen Münzen nicht überschreiten, wobei derzeit über 18 Millionen Münzen auf dem Markt zirkulieren.

Der Bitcoin-Vorrat wird außerdem halbiert, d. h. alle vier Jahre wird die Zahl der an die Miner ausgegebenen Belohnungen um die Hälfte reduziert. Dies führt zu einer weiteren Verknappung, so dass Bitcoin mit der Zeit eine größere Kaufkraft behält.

Angesichts der weltweit zunehmenden Verbreitung von Kryptowährungen sagen Experten voraus, dass Bitcoin in Zukunft noch wertvoller und profitabler werden wird. Daher könnte die Aufnahme von Bitcoin in Ihr Portfolio enorme Investitionsrenditen bewirken.

Eine dezentralisierte Anlageklasse

Bitcoin ist eine dezentralisierte Anlageklasse, die regelmäßig an den Börsen und auf Krypto Börsen wie Bitcoin Code. Im Gegensatz zu traditionellen Vermögenswerten wie Edelmetallen ist Bitcoin nicht an eine Währung gebunden. Der Kryptomarkt unterliegt auch keinen politischen oder institutionellen Einflüssen, was Bitcoin ein einzigartiges Gefühl der Autonomie verleiht.

Die Dezentralisierung von Bitcoin macht ihn weniger anfällig für Manipulationen durch Regierungen, Aufsichtsbehörden oder multinationale Investoren. So kann er dein Portfolio auch vor den Risiken einer Inflation schützen, die normalerweise von den Zentralbanken verursacht wird. Das Fehlen regulatorischer Beschränkungen gibt den Anlegern außerdem die Freiheit, ihr Vermögen nach eigenem Ermessen zu verwalten und zu nutzen.

Die Unabhängigkeit des Bitcoin von anderen Vermögenswerten verleiht ihm auch mehr Liquidität, die Anleger zur Steigerung ihrer Gewinne nutzen können. Du kannst dein Portfolio je nach Marktentwicklung, Anlagezielen und anderen Bedürfnissen strukturieren und verwalten.

Erhöhte Transparenz und Sicherheit

Bei den traditionellen Anlageinstrumenten gibt es verschiedene Probleme mit der Rechenschaftspflicht. Ihre Unterwerfung unter staatliche Vorschriften hat auch Auswirkungen auf verschiedene Sicherheitsbedenken. Bitcoin verfügt über einzigartige Merkmale und Maßnahmen zur Förderung von Transparenz und Sicherheit bei Investitionen. Die Blockchain führt ein genaues und aktuelles Buch über die Transaktionen der Nutzer, so dass du auf einer einzigen Plattform einen besseren Überblick über dein gesamtes Vermögen behalten kannst.

Die Blockchain nutzt Kryptographie, um Bitcoin-Transaktionen in einem permanenten Hauptbuch zu validieren und Anleger vor Risiken wie Betrug zu schützen. Jeder Bitcoin-Nutzer verfügt über einen privaten Schlüssel zur Autorisierung von Transaktionen, was den Anlegern ebenfalls hilft, die Sicherheit ihres Portfolios zu erhöhen.

Einige argumentieren, dass Bitcoin anfällig für Cyber-Bedrohungen wie Hackerangriffe ist. Solche Bedrohungen gibt es jedoch bei allen technologiebasierten Investitionsmöglichkeiten. Hot Bitcoin Wallets sind am anfälligsten für Hacks, da sie online-basiert sind. Anleger können solche Risiken leicht vermeiden, indem sie sich kalte Bitcoin-Wallets besorgen, mit denen sie ihre privaten Schlüssel offline speichern können.

Insgesamt kann Bitcoin das Portfolio eines Anlegers in vielerlei Hinsicht aufwerten. Allerdings birgt er auch einige potenzielle Risiken, die du verstehen solltest, bevor du ihn in dein Portfolio integrierst.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Premium Ticket
Contra 2022
– Wert 499€ –
Kein Gewinn
Messe-Ticket
Contra 2022
– Wert 25€ –
Kein Gewinn
Contra-eBook
Überraschung
Messe-Ticket
Contra 2022
– Wert 25€ –
50% VIP-Ticket
Contra 2022
– Wert 999€ –
Contra-eBook
Überraschung
Das Contra-Glücksrad ist da
Jetzt drehen & tolle Gewinne abräumen!

Fast geschafft – das Spiel kann losgehen. Trage deine E-Mail Adresse ein, um am Glücksrad zu drehen & abzuräumen.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung der Glücksrad-Teilnahme verwendet werden und ich weitere Informationen per E-Mail erhalten werde. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

Unsere Regeln:

  • Ein Spiel pro Nutzer
  • Bei Verstoß werden Maßnahmen folgen

Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.