Werde zum beliebten Gastronom

Brillieren in der Gastronomie: Mit diesen 9 Tricks begeisterst du Gäste

Hunger und Durst haben die Menschen immer. Wer heute in der Gastronomie als Gründer einsteigen möchte, begibt sich in einen nicht so einfachen Markt. Doch ganz gleich, ob es ein kleines Café in der Einkaufspassage oder ein großer Landgasthof an einer touristisch attraktiven Route ist: Es gibt einige Tricks, mit denen du deine Gäste immer wieder überzeugen kannst – und solltest.

Erstklassiges Küchenpersonal anstellen

Das Herzstück deines Gastronomiebetriebes ist die Küche. Hier werden die Speisen und Getränke, die deine Gäste begeistern sollen, zubereitet. Umso wichtiger ist es, dass du diesen Teil des Lokals ganz besonders hochkarätig aufstellst. Das gilt für die verwendete Technik gleichermaßen wie für das hier agierende Personal.

Gute Gründe für erstklassiges Küchenpersonal

Der wichtigste Grund hierfür liegt auf der Hand: Deine Gäste sollen hohe Qualität bekommen. Wie in vielen anderen Branchen wird hierfür eine möglichst umfangreiche Expertise benötigt. Das gleiche Gericht kann von mehreren Köchen auf einem völlig unterschiedlichen Niveau zubereitet werden.

Ein weiterer sinnvoller Grund für gutes Küchenpersonal abseits der Zubereitung der Speisen ist das Nutzen der Expertise im kreativen Bereich. Das gilt in besonderem Maße, wenn du noch keine umfangreiche Erfahrung in der Gastronomie sammeln konntest.

So können erstklassige Köche neue Gerichte kreieren, mit denen du dich von der Konkurrenz absetzt. Außerdem kann eine Beratung zu Details wie den verwendeten Zutaten oder dem Umfang der Speisekarte stattfinden.

Wie solltest du vorgehen?

Für das Finden von Spitzenpersonal für deine Küche hast du mehrere Möglichkeiten. Dazu gehören vor allem:

  • einfache Stellenausschreibungen,
  • Aufmerksamkeit für die Gastro-Branche und Kontakte
  • sowie das Ausbilden entsprechender Mitarbeiter.

Womöglich hast du ein wenig Glück und findest gutes Personal für die Küche im Rahmen einer einfachen Stellenausschreibung. Diese kannst du auf deiner Webseite, den sozialen Medien oder in Fachmagazinen (on- und offline) platzieren.

Wichtig dabei ist, dass du den Bewerbern zunächst ein Probearbeiten anbietest, um dich von ihren Fähigkeiten zu überzeugen. Dabei können sowohl Alltags-Skills als auch die Kreativität ein wichtiger Fokus sein.

Zudem kann dir umfangreiches Wissen über die Gastro-Branche helfen. So kannst du mit etwas Aufmerksamkeit bezüglich aktueller Entwicklungen und mit etwas Glück Personal von dir und deinem Betrieb überzeugen, das bereits einen erstklassigen Ruf in der Branche und bei den Gästen beziehungsweise Kennern hat. Dabei kann außerdem eine Präsenz bei verschiedenen wichtigen Gastro-Messen hilfreich sein.

Schlussendlich gibt es die Option, gutes Personal in deinem Betrieb selbst ausbilden zu lassen und daraufhin eine dauerhafte Anstellung zu offerieren. Hierfür benötigst du allerdings bereits hochkarätige Mitarbeiter, die diese Aufgabe zu deiner Zufriedenheit erfüllen können.

Die beliebtesten Produkte als Take-away anbieten

Eine weitere Möglichkeit, deinen Gästen einen Mehrwert zu bieten, besteht darin, die (hausgemachten) Produkte, die du als Zutaten verwendest, als Take-away anzubieten. Das hat für alle Seiten Vorteile, gleichzeitig solltest du dabei unbedingt auf Details achten.

Welche Vorteile bieten Take-away-Optionen für dich und deine Gäste?

Die positiven Seiten für dich: Du kannst mit vergleichsweise wenig Aufwand deine Umsätze steigern. In einigen Situationen kann das Take-away-Geschäft sogar notwendig zum Erhalt der Existenz sein.

Das gilt zum Beispiel mit einem Blick auf die Lockdowns während Corona. Das Gastgewerbe hat durch die Pandemie eklatante Einbrüche der Umsätze hinnehmen müssen. Wer hier kreative Möglichkeiten wie den Verkauf der eigenen Produkte und/oder Zutaten angeboten hat, konnte zumindest einen Teil der Problematik abfedern.

Deine Gäste profitieren ebenfalls von den Take-away-Optionen. Sie können mit deinen Zutaten selbst kreativ werden. Besonders hilfreich ist das für Personen, die gerne selbst kochen und/oder nicht immer die Zeit haben, ein Restaurant zu besuchen, da sie im Alltag beruflich oder privat sehr beschäftigt sind.

Möglichkeiten zur Umsetzung

Nutze bei der Umsetzung vor allem beliebte Produkte, die du als Zutaten in Gerichten verwendest, die bei deinen Gästen einen guten Absatz finden. Gleichzeitig sollten die Produkte für eine solche Variante praktikabel sein. Zu den entsprechenden Möglichkeiten gehören je nach Betrieb zum Beispiel:

  • hausgemachte Nudeln,
  • eigene Saucen-Kreationen,
  • eigene Gewürz-Mischungen
  • sowie Kaffee.

Für den Verkauf kannst du einen gut sichtbaren Bereich des Lokals nutzen, wo du die Produkte auf eine ansprechende und vor allem auffällige Weise platzierst. Gerade, wenn du die Option neu einführst, ist es wichtig, die Aufmerksamkeit deiner Gäste für diesen Geschäftsbereich zu gewinnen.

Um die Produkte erfolgreich zu verkaufen, spielt außerdem die Verpackung eine wichtige Rolle. Dabei solltest du vor allem auf die Optik achten, doch das Kriterium der Nachhaltigkeit ist mittlerweile für viele Menschen ebenfalls bedeutsam.

Um Letztere umzusetzen und von den vielen Vorteilen zu profitieren, solltest du mehrere Schritte berücksichtigen. Dazu zählt eine Zielsetzung, also die Antwort auf die Frage, was du mit einer nachhaltigen Verpackung erreichen möchtest.

Des Weiteren solltest du einen Verpackungshersteller suchen, der die von dir gewünschten optischen und nachhaltigen Kriterien erfüllt. Schlussendlich ist die öffentliche Kommunikation von Bedeutung. Immerhin sollen deine Gäste erfahren, welche Relevanz die Nachhaltigkeit für dich hat und wie du die entsprechenden Kriterien in deinem Geschäftsalltag berücksichtigst.

Lokale Besonderheiten hervorheben

Eine weitere Option für mehr Aufmerksamkeit und zufriedene Gäste besteht darin, lokale Besonderheiten auf deiner Speisekarte hervorzuheben. Dafür gibt es offensichtliche Möglichkeiten, aber auch solche, die vielleicht etwas ungewöhnlicher sind.

Bedeutung und Vorteile für dich und deine Gäste

Die Beachtung lokaler Besonderheiten kann dir gleich auf mehreren Ebenen Vorteile verschaffen. So kannst du dadurch Gäste gewinnen, die die entsprechenden Zutaten oder Gerichte bereits seit ihrer Kindheit kennen und lieben. So verankerst du dein Lokal gewissermaßen in der Region als eine Art feste Instanz.

Zusätzlich kannst du Touristen von einem Besuch überzeugen. Gerade Menschen, die eine weite Anreise auf sich nehmen, möchten die Kultur des jeweiligen Urlaubsziels kennenlernen. Das gilt gleichermaßen für den Bereich der Kulinarik, was in logischer Konsequenz zu einer Bevorzugung von Lokalen führt, die bei regionalen Speisen gut aufgestellt sind.

Umsetzung im Restaurantbetrieb

Jede Region hat ihre Spezialitäten, die dir gewisse Möglichkeiten eröffnen. Wie vielseitig diese lokalen Kreationen sein können, zeigt sich zum Beispiel bei einem Blick auf die Berliner Küche und die typisch bayerische Kulinarik.

Je nach Region kannst du also traditionelle Rezepte und Gerichte suchen, die du in altbekannter Form zubereitest und auf die Speisekarte setzt. Für eine persönliche Note der Speisen kannst du ein wenig kreativ werden.

Dadurch kannst du neue Kombinationen finden, wenn du ein Restaurant in einem Stil führst, in dem die Gäste lokale Speisen eigentlich nicht erwarten würden. Ein Beispiel dafür wäre ein von dir geführtes italienisches Restaurant in Berlin, das in einem seiner Gerichte die traditionelle Kalbsleber auf eine neue Art aufgreift.

Ausgetretene Pfade des Ambientes verlassen

Neben den Speisen spielt die Einrichtung eine wichtige Rolle für die Begeisterung deiner Gäste. Dabei kann es sinnvoll sein, ein wenig vom erwartbaren Standard abzuweichen und neue Wege zu gehen.

Bedeutung für deinen Betrieb

Beim Blick auf einen bestimmten Restaurant-Typ haben viele Menschen eine gewisse Vorstellung im Kopf. Ein Lokal, das sich auf Burger und US-amerikanische Küche konzentriert, wird zum Beispiel oftmals wie ein typisches American Diner mit einer entsprechenden Deko gestaltet.

Dazu gehören dann Schilder von bekannten Straßen wie der Route 66 oder Bilder, die verschiedene Locations in den Staaten zeigen. Wenn du ähnliche Wege wählst, ist dein Lokal kaum von anderen Restaurants mit einer ähnlichen Speisekarte zu unterscheiden.

Gerade in großen Städten mit vielen Restaurants besteht somit das Risiko, dass du in der großen Masse untergehst. Ein Abweichen von diesen Standards ermöglicht es dir demnach, dich durch eine individuelle Herangehensweise abzugrenzen.

Möglichkeiten der Umsetzung

Zur Umsetzung kannst du dich an verschiedenen Design-Trends orientieren. Informiere dich darüber, was momentan für öffentliche Locations angesagt ist, und lass dich gegebenenfalls von einem Experten beraten.

Dabei solltest du darauf achten, dass die Gestaltung authentisch bleibt und zu deinem Restaurant und deinem Geschmack passt. Nur so erzeugst du am Ende ein passendes Gesamtbild.

Außerdem solltest du einen Blick darauf haben, bei aller Kreativität keine zu außergewöhnlichen Einrichtungsgegenstände zu nutzen, die bei deinen Gästen potenziell eher einen ungewollten Humor als Begeisterung auslösen könnten.

Immer wieder durch neue Aktionen begeistern

Besondere Aktionen in deinem Lokal sind ebenfalls ein sinnvoller Weg, um deinen Gästen etwas Besonderes zu bieten. Dabei sind deiner Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Gründe für Specials und Vorteile

Viele Menschen lieben Abwechslung und sind darauf aus, Neues zu erleben. In besonderem Maße gilt das, wenn die entsprechende Person einen eher eintönigen Alltag mit stets wiederkehrenden Abläufen hat.

So ist es wenig verwunderlich, dass eine Auflockerung der bekannten Standards auch im Lieblingsrestaurant für große Freude sorgen kann. Gleichzeitig haben die Aktionen den Vorteil, die Aufmerksamkeit potenzieller neuer Gäste zu erreichen.

Ideen und Umsetzung

Für entsprechende Aktionen gibt es eine ganze Reihe von Ideen, die du in Erwägung ziehen kannst. Dazu gehören je nach Lokal:

  • Preis-Specials,
  • ein Karaoke-Abend,
  • ein Grill-Abend
  • oder Specials für Vegetarier und Veganer.

Für Price-Specials gibt es die verschiedensten Optionen wie zum Beispiel eine Happy-Hour oder ein All-You-Can-Eat-Buffet mit bestimmten Speisen wie Schnitzel oder Hähnchenflügel. Grill-Abende sind vor allem im Sommer sicherlich eine beliebte Option. Sie können dir gerade dann helfen, wenn du einen großen Outdoor-Bereich hast, der für deinen geschäftlichen Erfolg wichtig ist.

Unabhängig von der konkreten Aktion solltest du das Special rechtzeitig planen. Dabei spielen vor allem Werbeaktivitäten eine wichtige Rolle. So solltest du das Event in den sozialen Medien ankündigen und zusätzlich eventuell Flyer verteilen.

Nur hochwertige Zutaten verwenden

Ebenfalls hilfreich für dein Ziel eines gutbesuchten Lokals ist die Verwendung von äußerst hochwertigen Zutaten. Das bedarf ein wenig Recherche und hat höhere Betriebskosten zur Folge – die Investition kann sich allerdings lohnen.

Bedeutung und Vorteile

Denn: Mit diesem Vorgehen ziehst du vor allem Gäste an, die einen besonderen Wert auf qualitative Kulinarik legen und gleichzeitig bereit sind, hierfür etwas mehr auszugeben. Viele Menschen möchten bei einem Restaurantbesuch etwas Besonderes erleben.

Dabei haben Sie das Ziel, Kulinarik zu genießen, die über ihre eigenen Fähigkeiten der Zubereitung und die Produkte, die sie in ihren eigenen vier Wänden nutzen, hinausgeht. Schließlich gäbe es sonst wenig Gründe, ein Restaurant zu besuchen. Das Nutzen von hochwertigen Zutaten kann dir also dabei helfen, dir einen ganz besonderen Ruf zu erarbeiten.

Zusätzlich hat die Verwendung von Produkten von einer hohen Qualität weitere Vorteile. So sind die entsprechenden Zutaten in der Herstellung meist umweltfreundlicher und es findet eine umfangreichere Beachtung des Tierwohls bei der Fleischproduktion statt. Solche Aspekte sind vielen Konsumenten heutzutage ebenfalls wichtig.

Möglichkeiten der Umsetzung

Bei der Umsetzung hast du mehrere Möglichkeiten. Zum einen kannst du darauf achten, frische und saisonale Produkte aus der Landwirtschaft in der Region zu nutzen, die kurze Wege zurücklegen und nicht weiterverarbeitet wurden.

Gleichzeitig eröffnet das die Chance, die Karte regelmäßig anzupassen und für Abwechslung zu sorgen. Alternativ kannst du bezüglich der Produkte auf bestimmte Sorten und Typen setzen, die für ihre gute Qualität bekannt sind. Dazu gehören unter anderem:

Den Kennern unter deinen Gästen wird, sofern du diese Bezeichnungen in der Beschreibung der Gerichte auf der Karte platzierst, sehr schnell bewusst sein, dass du Wert auf hochwertige Produkte legst.

Den Service in jeglicher Hinsicht großschreiben

Neben den Speisen und dem Ambiente spielt der Service in der Gastronomie eine große, wenn nicht sogar die entscheidende Rolle. Muss hier nachgebessert werden, ist es wahrscheinlich, dass einige Gäste, die deine Gerichte sehr genossen haben, trotzdem nicht zurückkehren.

Gründe für die Bedeutung

In der Gastronomie möchten die Besucher sich willkommen fühlen und ein Erlebnis haben, das sie rundum zufriedenstellt. Der Service ist dabei ein wichtiges Element, da er einen wesentlichen Teil zur Stimmung des Gastes beiträgt.

Deine Servicekräfte nehmen den Besuchern unter anderem die Aufgaben ab, die sie zu Hause nach dem Kochen selbst erledigen müssten – sei es das Servieren von Speisen oder das Einschenken von Getränken.

Wichtige Kriterien im Alltag

Wichtig im Service sind vor allem ein freundlicher Tonfall und eine positive Mimik. Dabei sollten die Gäste mit einem Lächeln begrüßt, bedient und verabschiedet werden. Darüber hinaus sollten deine Servicekräfte exzellente Beobachter sein und, sofern absehbar, den Wünschen eines Gastes zuvorkommen.

Eine solche Situation kann zum Beispiel beim Blick auf ein leeres Glas eines Besuchers entstehen. Je mehr Aufmerksamkeit der Gast dabei erhält, desto eher spürt er eine gewisse Wertschätzung und fühlt sich wohl.

Zu einem guten Service gehört außerdem ein sinnvolles Beschwerdemanagement. Die Kritik der Gäste sollte angenommen werden. Daraufhin kann dein Servicepersonal dem Besucher einen passenden Ausgleich für das Problem anbieten.

Auf Eigenkreationen setzen – aber auch Standards anbieten

Bei einem Blick auf die Gestaltung deiner Speisekarte solltest du eine sinnvolle Mischung aus Eigenkreationen und bekannten Standards finden. Dabei sind dir wie bereits angeklungen die hochkarätigen Mitarbeiter in deiner Küche eine Hilfe.

Vorteile der Ausgeglichenheit

Der große Vorteil dabei besteht vor allem darin, ein möglichst breites Publikum anzusprechen. Dadurch fühlen sich Gäste bei dir wohl, die gerne herkömmliche Speisen wählen.

Zusätzlich sprichst du ein Publikum an, das bei einem Gastronomiebesuch Neues ausprobiert und Experimente mit bisher unbekannten Kombinationen und Gerichten mag. Letzteres eröffnet dir mittel- bis langfristig sogar die Möglichkeit, Trends zu setzen und ein Gericht zu schaffen, für das nur du und dein Lokal bekannt sind.

Möglichkeiten zur Umsetzung

Bei der Umsetzung kommt es vor allem darauf an, ohne Scheuklappen einiges auszuprobieren. Dabei ist es sinnvoll, die Ideen mit deinem Küchenchef abzustimmen, der aus deinen und seinen Vorstellungen neue Gerichte kreiert.

Zusätzlich ist etwas Mut gefragt. Um herauszufinden, ob ein Gericht funktioniert, setzt du es auf die Speisekarte und behältst im Auge, wie beliebt es ist. Dabei wirst du in einigen Fällen merken, dass die Speise nicht angenommen wird, und sie wieder aus dem Programm streichen.

Im Zweifelsfall mehr Sein als Schein

Der letzte Tipp, den wir dir für dein Unternehmen in der Gastronomie geben möchten, konzentriert sich vor allem auf die Relation zwischen deiner Außenwirkung und der Realität in deinem Lokal.

Die Vorteile dieses Vorgehens

So kann ein wenig Understatement in der Werbung sinnvoll sein. Das führt im Alltag dazu, dass die Kunden bei einem Besuch eher positiv überrascht sind und nur in seltensten Fällen in ihren Erwartungen enttäuscht werden.

Auf dieser Basis besteht die Chance, dass dein Gastronomiebetrieb sich zu einer Art Geheimtipp entwickelt und durch Mundpropaganda einen festen Kreis begeisterter Stammgäste findet.

Worauf solltest du achten?

Um das umzusetzen, solltest du darauf achten, in deiner Werbung in den sozialen Medien und auf Flyern nichts zu versprechen, was du nicht einhalten kannst. Beispielsweise ist es sinnvoll, das Ambiente und die Gerichte realistisch zu beschreiben.

Schau dabei vor allem auf deine Wortwahl. In keinem Fall solltest du Superlative verwenden, die hohe Erwartungen schüren. Parallel dazu kannst du dich darauf konzentrieren, den Service und die Gerichte stets zu verbessern, um durch positive Bewertungen im Netz aufzufallen.

Fazit

Du kannst eine Gaststätte eröffnen und darin einfach nur die Wiederauflage eines x-fach bekannten Konzepts betreiben. Ebenso kannst du deine Gastronomie jedoch zu einer Besonderheit machen, von der nicht nur die Gäste schwärmen, sondern vielleicht sogar professionelle Kritiker und Guides.

Ohne gleich nach den begehrten Sternen zu greifen, solltest du immer bereit sein, deine Gäste zu verwöhnen – ganz gleich, ob sie nur einen schnellen Kaffee möchten oder ein opulentes Abendmenü.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.