So funktioniert das Affiliate Business in der Praxis

5 erfolgreiche Affiliate Marketing Beispiele

Affiliate Marketing ist nicht nur eine relevante Marketingstrategie, sondern vor allem auch ein funktionierendes und wirklich lukratives Geschäftsmodell. Denn der Markt wächst seit Jahren konstant um etwa zehn Prozent jährlich und ermöglicht auch Einsteigern zahlreiche Möglichkeiten, ihr eigenes Online Business zu starten. Die meisten werden sicherlich von diesem Geschäftsmodell bereits gehört haben. Für die, die damit noch nicht in Berührung gekommen sind, möchten wir es ganz kurz auf den Punkt bringen: Als Affiliate verkaufst du Produkte – aber nicht deine eigenen. Hört sich spannend an? Ist es auch!

Definition: Wie genau funktioniert Affiliate Marketing?

Bevor wir zu erfolgreichen Affiliate Marketing Beispielen kommen, wollen wir zuerst das Geschäftsmodell beschreiben. Das Ziel bei Affiliate Marketing ist der Verkauf von fremden Produkten, um damit Geld zu verdienen. Die sogenannten Affiliates bewerben Produkte von Herstellern oder Händlern und bekommen im Gegenzug eine Provision. Aber keine Sorge: Dieses Prinzip funktioniert gleichermaßen auch für Dienstleistungen. Und weil Affiliates sozusagen andere Produkte empfehlen, wird dieses Geschäftsmodell auch Empfehlungsmarketing genannt. Eigentlich ein recht simples Geschäftsmodell.

Die Begriffe: Affiliate, Publisher, Advertiser und Co.

Obwohl das Geschäftsmodell simpel klingt, gibt es einige Begriffe, die oftmals für Verwirrung sorgen. Affiliate, Publisher, Advertiser und Affiliate-Partner oder auch Affiliate Netzwerk. Was ist was und wer hat welche Funktionen?

Im alltäglichen Gebrauch ist häufig von einem Affiliate die Rede, wenn es um denjenigen geht, der ein fremdes Produkt bewirbt und bei einem erfolgreichen Abschluss provisionsabhängig Geld verdient. Doch manche nennen einen Affiliate auch Publisher, weil dieser die Produkte auf seinem eigenen Blog, Kanal oder der eigenen Website bewirbt bzw. veröffentlicht. Startest du also dein eigenes Affiliate Business, bist du demnach der Publisher. Wir sind hier deshalb so genau, damit du bei den ganzen Fachbegriffen nicht den Überblick verlierst und den Aufbau des Geschäftsmodell verstehst.

Gehen wir einen Schritt weiter. Dem Affiliate/Publisher gegenüber stehen Vertriebspartner, die das eigene Produkt verkaufen möchten. Das können Hersteller, aber auch Händler sein. Im Affiliate Marketing werden diese Partner Advertiser genannt. Viele Advertiser bieten daher spezielle Affiliate Programme an und zahlen Provisionen aus, wenn du ihre Produkte bewirbst. Abhängig vom Sitz deines Partners lassen sich sogar Affiliate-Marketing-Steuern einsparen.

Und um wirklich genau zu sein, kann es auch noch einen dritten Partner geben: das Affiliate-Netzwerk. Bei Affiliate-Netzwerken handelt es sich um Plattformen, auf denen sich Affiliates und Advertiser anmelden und zueinander finden können. Diese Netzwerke sind nicht nur Vermittler, sie wickeln auch alle Zahlungsangelegenheiten ab. Ein Beispiel für solch ein Affiliate-Netzwerk ist das Amazon Partnernet.

5 erfolgreiche Affiliate Marketing Beispiele

Und weil Theorie eben immer nur theoretisch ist, wollen wir dir das Thema Affiliate Marketing anhand von fünf erfolgreichen Affiliate Marketing Beispielen näher bringen. Diese fünf Beispiele sollen dir aufzeigen, wie viel Potenzial dieses Geschäftsmodell beinhaltet. Aber auch wie vielseitig solch ein Online Business aussehen kann.

Beispiel #1: Der Hochzeitsblog

Ein gutes Affiliate Marketing Beispiel ist der Hochzeitsblog „Liebe zur Hochzeit” von Sandra und Jan Metzmacher. Das Paar aus dem Ruhrgebiet steckte damals sehr viel Zeit und Aufwand in die Planung der eigenen Hochzeit. Alles von Verlobungs-Events über die Brautkleidsuche, die Auswahl der Location und Dekoration bis hin zur Trauung, haben die beiden recherchiert und festgehalten. Sie verbrachten sehr viel Zeit mit allen möglichen Themen rund um die – für viele absolut wichtigste – Feier, dass sie dann überlegten diese Informationen mit anderen zu teilen. Die Idee zu ihrem Hochzeitsblog war geboren.

All die Infos, die sie während der Planung ihrer eigenen Hochzeit gesammelt hatten, trugen sie auf ihrem Blog zusammen. Hier stand – und steht heute noch – der Content selbst im Vordergrund. Klar, Sandra und Jan flechten auch Affiliate Links in ihre Beiträge ein und monetarisieren so ihr gesammeltes Wissen. Aber dadurch, dass sie hier ihre eigenen Erfahrungen und Empfehlungen teilen, werden ihre Beiträge glaubwürdig. Und ihre Leser bauen Vertrauen auf.

Was so klug an diesem Affiliate Business von Sandra und Jan ist? Es ist ein Evergreen-Thema (zeitlose Relevanz), das mit sehr viel Emotionen, gesellschaftlichen Werten und Leidenschaft verbunden ist. Wünscht sich nicht jeder die perfekte Hochzeit? Total klug also, sich in einer Nische zu platzieren, in der die Anteilnahme sehr hoch ist.

Affiliate Marketing Beispiele

Beispiel #2: Die Beauty- und Mode-Influencerin

Sagt dir der Name Bianca Claßen etwas? Oder der Name „BibisBeautyPalace”? Sicherlich kennen die meisten Frauen im Alter von 15 bis 25 Jahren BibisBeautyPalace. Bianca Claßen, auch Bibi genannt, ist mit ihrem YouTube Channel und ihren Accounts auf Instagram und Co. eine der erfolgreichsten Influencer in Deutschland. Mehrere Millionen Menschen folgen ihren Profilen (allein auf Instagram sind es über 7 Millionen) und nehmen so an ihrem Leben teil.

Weil Bibi eine unglaublich hohe Reichweite hat, ist sie auch für sämtliche Unternehmen als Werbepartner im Bereich Beauty, Lifestyle und Mode interessant. Alles, was Bibi in die Kamera hält, selbst nutzt und empfiehlt, wird auch von ihren Followern gekauft. In jedem dritten Post auf ihrem Profil macht sie Werbung für Produkte und verlost Geschenke und Gutscheincodes. Klassisches Influencer Marketing, das eben auch Affiliate Marketing ist.

Beispiel #3: Das Männermagazin

Ein weiteres erfolgreiches Affiliate Marketing Beispiel ist das Männermagazin Gear Patrol. Auf dem Blog finden Besucher alle möglichen Beiträge zu den Themen Reisen, Abenteuer, Essen und Technologie. Dieses Männermagazin gehört zu den Affiliate-Websiten von Amazon und lenkt die User über die verschiedenen Beiträge direkt zu den Verkaufseiten.

Um mit den Inhalten auch wirklich die Aufmerksamkeit der Leser zu generieren, fokussiert sich das Magazin auf das Wesentliche und versucht neben dem Einbinden von aussagekräftigen Bilder auch immer eine gute Geschichte zu erzählen. Mit überzeugenden Überschriften und einem lockeren Schreibstil überzeugen die Beiträge und machen Lust zum Weiterlesen. Mit dieser Strategie will Gear Patrol die Aufmerksamkeit der User auf sich zu ziehen und bietet den Lesern gleichzeitig einen einfachen Weg, auf die erwähnten Produkte zuzugreifen.

Beispiel #4: Der Blog für Väter

Die Idee eines Affiliate Business kann auch über Social Media starten, so wie es bereits Bianca Claßen macht. Deshalb wollen wir noch ein Affiliate Marketing Beispiel nennen, das eigentlich auf Facebook startete.

Die Rede ist von Dad’s Life. Kurt Vierthaler und seine beiden Mitbegründer waren schon vor ihrem Business Freunde und diese Freundschaften verstärkte sich, als sie alle Väter wurden. Sie hatten schon lange den Wunsch, ein gemeinsames Projekt zu starten und da lag es nahe, etwas zum Thema zu machen, in dem sich alle drei gleich gut auskannten: Papa sein. Also gründeten sie eine Facebookseite, um sich dort mit gleichgesinnten Vätern auszutauschen. Über die alltäglichen Probleme, Sorgen, aber auch Freuden des Vaterseins. Und das alles mit Witz und Charme.

Nach nicht allzu langer Zeit merkten sie, wie ihre Community stetig wuchs und ihnen gleichzeitig auch viele Ideen zurückgab. Und diese Ideen wollten die drei Gründer in die Tat umsetzen. Obwohl es mit lustigen Dad-Sprüchen auf T-Shirts anfing, die sie dann in einem Online Shop verkauften, blieb es nicht nur dabei. Es fanden sich viele aus der Community, die aktiv mithelfen und gestalten wollten. Neben dem Shop bauten die Gründer eine Website auf, verfassten selbst viele Beiträge zum Thema Familie und Kinder, ermöglichten auch anderen Vätern, Beiträge zu schreiben und integrierten Produkttests, sodass sie eines der führenden Väterforen erschufen. Egal, ob Spielzeug, Kindersitze, Bücher oder Urlaubstipps – es gibt keine Produktkategorie, die die drei Väter nicht auf ihrer Website präsentieren und auch weiterverlinken.

Affiliate Marketing Beispiele

Affiliate Marketing Beispiel #5: Der Finanzexperte

Zuletzt möchten wir dir noch das Affiliate Marketing Beispiel von Martin Lewis vorstellen. Der britische Journalist informierte sich damals nach unterschiedlichen Möglichkeiten Geld zu sparen. Tipps und Tricks, die er sich über einige Zeit zusammensuchte, wollte er gebündelt auf einem Blog mit anderen Menschen teilen. Also rief er moneysavingexpert.com. ins Leben, eine Affiliate-Website.

Denn nach einiger Zeit erkannte er das Potenzial seiner Website aufgrund dees großen Besucherstroms und platzierte in seinen Beiträge Angebote von Werbepartnern. Das heißt, dass Martin Lewis Geld verdient, indem er hauptsächlich Versicherungen, Kreditkarten und Krediten empfiehlt und seine Leser auf die Seitenseiner Affiliate-Partner schickt. Eine heikle Branche eigentlich, doch Martin schaffte es. Vor allem durch seine gut recherchierten Artikel, Vergleiche und Newsletter, mit denen er erst einmal Vertrauen aufbaute und mittlerweile eine Marke kreiert hat.

Affiliate Marketing Beispiele

Fazit

Viel Flexibilität und ein geringer wöchentlicher Zeitaufwand zeichnet das Affiliate Business aus. Klar musst du am Anfang erst einmal Zeit und Mühen investieren, um deine Website oder deinen Social Media Account mit grundlegenden Infos zu deinem Thema zu füllen. Doch ist das dann geschafft, musst du deine Leser nur noch mit wenigen neuen Beiträgen pro Woche versorgen. Wenn du hier viel investierst, kannst du auch viel rausbekommen. Das zeigen auch die aufgeführten Affiliate Marketing Beispiele. Wer nach einem Geschäftsmodell sucht, das perfekt nebenbei läuft, geringes technisches Know-how und wenig Aufmerksamkeit erfordert, für den ist das Affiliate Business das richtige Geschäftsmodell.

Webinar: Erfolgreich zum Affiliate Business

Du bist nun restlos überzeugt, dass auch du ein erfolgreiches Affiliate Business aufbauen kannst? Perfekt! Für die passende Starthilfe ist mit unserem kostenlosen Webinar gesorgt. Denn hier erfährst du wie du dir schnell und effizient einen passiven Einkommensstrom von bis zu 1.000 Euro im Monat aufbauen kannst – ohne Startkapital, ohne Programmierkenntnisse und ohne eigene Produkte.

Du lernst in diesem Webinar folgende 3 Schritte:

  • Schritt 1 – Wir zeigen dir, wie du ohne Vorkenntnisse in weniger als 15 Minuten kostenlos eine Website erstellst, mit der du Geld verdienen kannst.
  • Schritt 2 – Du lernst, wie du mit öffentlich verfügbaren Werbemitteln ganz einfach Umsatz machen kannst. Wir zeigen dir, wo du sie findest und wie du sie auf deiner Webseite einbindest (pass hier aufmerksam auf und du wirst nie wieder Geld für einen Programmierer ausgeben müssen).
  • Schritt 3 – Traffic Hacks: Wir zeigen dir, wie du Besucher auf deine Website lockst und so innerhalb von nur 30 Tagen deine ersten 1.000€ verdienen kannst.
Webinaranmeldung: Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

Jetzt zum kostenlosen Webinar Das einfachste Geschäftsmodell im Internet anmelden!

Häufige Fragen (FAQ) zu Affiliate Marketing Beispiele

Was ist Affiliate Marketing?

Das Ziel bei Affiliate Marketing ist der Verkauf von fremden Produkten, um damit Geld zu verdienen. Die sogenannten Affiliates bewerben Produkte von Herstellern oder Händlern und bekommen im Gegenzug eine Provision.

Was ist der Unterschied zwischen Affiliate und Publisher?

Es gibt keinen Unterschied. Im alltäglichen Gebrauch ist häufig von einem Affiliate die Rede, wenn es um denjenigen geht, der ein fremdes Produkt bewirbt und bei einem erfolgreichen Abschluss provisionsabhängig Geld verdient. Doch manche nennen einen Affiliate auch Publisher, weil dieser die Produkte auf seinem eigenen Blog, Kanal oder der eigenen Website bewirbt bzw. veröffentlicht.

Kann man Affiliate Marketing auch in den sozialen Netzwerken betreiben?

Ja, Affiliate Marketing ist auch auf Social Media möglich. Denn auch das Influencer Marketing ist eine Form von Affiliate Marketing und lässt Social Media Stars durch das Bewerben fremder Produkte Geld verdienen.

Über den Autor

Autorenprofil: Lisa Goldner

Lisa Goldner

Nach ihrem Abitur 2013 entschied sich Lisa für ein Studium des Journalismus als auch der Unternehmenskommunikation und konnte durch den nahen Praxisbezug ein breit gefächertes Repertoire an Kenntnissen beider Branchen sammeln. Während des Studiums arbeitete sie als Assistenz der Öffentlichkeitsarbeit in einem öffentlich-rechtlichen Kulturbetrieb und erlernte somit auch essenzielle Aufgaben des Eventmanagements. Im Anschluss begann sie in Kiel den Masterstudiengang ”Angewandte Kommunikationswissenschaft“, in dem sie ihre Erfahrungen durch Projekte und wissenschaftliche Arbeiten besonders in den Bereichen Journalismus und Marketing ausbauen konnte. Im Sommer 2021 absolvierte Lisa ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de und arbeitet seitdem als Junior-Online-Redakteurin.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

40 Jahre – 40 Gewinne

vom 25.06.–03.08.2022

Unser Gründer Thomas Klußmann feiert Geburtstag!

Sei dabei und gewinne! 40 Tage lang erwartet dich jeden Tag ein neues Geschenk mit coolen Speaker, Startup- oder Gründer.de-Produkten!

und viele mehr…