System, Beispiele, Tipps & Tricks

Mit Empfehlungsmarketing Geld verdienen: So funktioniert es!

Ein Produkt empfehlen und mit erfolgreichen Vermittlungen Geld verdienen – das ist die Strategie des Affiliate Marketings bzw. Empfehlungsmarketings. Was aber ist zu beachten, wenn man als Affiliate starten will? Das erfährst du in diesem Artikel!

Es ist das wohl einfachste Geschäftsmodell im Internet und lässt sich von fast jedem, der im World Wide Web unterwegs ist, problemlos selbst ausüben: die Strategie des Affiliate Marketings, zu Deutsch Empfehlungsmarketing. Der Markt wächst, insofern ist es keine Wissenschaft mehr, mit Empfehlungsmarketing Geld zu verdienen. Im nachfolgenden Artikel erfährst du, welche Empfehlungsmarketing-Jobs es gibt und wie du dich in diesem Bereich etablieren kannst.

Lässt sich wirklich mit Empfehlungsmarketing Geld verdienen?

Klare Antwort: Ja! Um nur zwei Zahlen zu benennen: Der globale Affiliate-Markt ist rund 17 Milliarden US-Dollar wert. Darüber hinaus arbeiten über 80 % aller Marken mit Partnerprogrammen, die nach dem Prinzip des Empfehlungsmarketings funktionieren. Die Relevanz dieses Geschäftsmodells lässt sich also nicht bestreiten. Daher kannst du mit Empfehlungsmarketing problemlos Geld verdienen – und das ganz ohne überdurchschnittliches technisches Know-how oder einen allzu hohen Zeitaufwand.

Empfehlungsmarketing: Beispiele für den Erfolg

Natürlich können Zahlen eine Menge aussagen, aber noch besser zeigt sich das Potenzial des Affiliate Marketings an konkreten Fällen. Im Folgenden stellen wir dir 3 Personen vor, die hervorragende Beispiele für erfolgreiches Empfehlungsmarketing sind. Weitere Erfolgsgeschichten findest du in unserem Artikel über Affiliate-Marketing-Beispiele.

1. Bianca Claßen (BibisBeautyPalace)

„Bibi“ ist ein Urgestein in der deutschen Influencer-Szene. 2012 begann sie mit YouTube-Videos zu Produkttests, Make-Up und Mode. Inzwischen verzeichnet sie über 8 Millionen Follower auf Instagram und zählt zu den gefragtesten Partnern für Empfehlungsmarketing, allen voran in der Beauty-Branche. Was Influencer-Tätigkeiten mit Affiliate Marketing zu tun haben? Durch die hohe Reichweite und eine treue Followerschaft, wie Bibi sie hat, werden auf ihren Plattformen beworbene Produkte in sehr hoher Stückzahl verkauft, wenn sie diese bewirbt. Und dafür erhält sie wiederum eine Provision.

2. Der Hochzeitsblog: Liebe zur Hochzeit

Dass der schönste Tag des gemeinsamen Lebens viel Planung erfordert, merkten Sandra und Jan Metzmacher aus dem Ruhrgebiet. Vor ihrer Hochzeit steckten sie sehr viel Aufwand in die Planungen ihrer Hochzeit: Verlobungs-Events, Brautkleidsuche, Location und Dekoration sowie viele andere Themen bestimmten das Leben des Paars. Um ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen, riefen sie den Blog „Liebe zur Hochzeit“ ins Leben, auf dem sie alles zusammentragen, was sie rund um ihre eigene Hochzeit erlebt und gelernt haben. Ein Thema, das immer wieder Interessierte findet, ein Content, der sich auf das Wesentliche fokussiert und die Zusammenarbeit mit Affiliate-Partnern der beiden zeigen: Auch über einen Blog lässt sich mit Empfehlungsmarketing Geld verdienen.

3. Martin Lewis (MoneySavingExpert)

Der britische Journalist Martin Lewis ist ein weiteres Empfehlungsmarketing-Beispiel dafür, wie sich ein loses Interesse zu einem lukrativen Geschäftsmodell entwickeln kann. Sein Ziel war eigentlich nur, sich mit dem Thema Sparen auseinanderzusetzen. Diese Erfahrungen teilte er in seinem Blog „MoneySavingExpert“, der durch gut recherchierte Artikel und nützliche Finanztipps zahlreiche Leser anzog. Diesen Besucherstrom machte sich Lewis zunutze und platzierte Produkte von Partnern – etwa Versicherungs- oder Kreditkartenanbieter – in seinen Beiträgen. Mit dem Vertrauen, das seiner Marke entgegengebracht wurde, konnte er über seinen Blog Geld verdienen.

Was ist noch wichtig, wenn ich mit Empfehlungsmarketing Geld verdienen möchte?

Wenn du darüber nachdenkst, mit Empfehlungsmarketing Geld zu verdienen, solltest du dich vorab mit einigen Themen auseinandersetzen, die sonst zu Problemen führen könnten:

  • Bedenke, dass Affiliate Marketing ein Gewerbe ist, auch wenn du es nur zum Nebenverdienst oder hobbymäßig machst. Folglich musst du es beim Gewerbeamt anmelden.
  • Dazu zählt auch, dass du die Steuern beim Affiliate Marketing beachten musst.
  • Vor allem, wenn du mit Affiliate Marketing einen Verdienst aufbauen möchtest, musst du dir im Klaren darüber sein, dass es auch Zeit und Geduld braucht, sich als Empfehlungsgeber zu etablieren.
  • Weißt du schon, welchen Empfehlungsmarketing-Job du angehen möchtest? Ansonsten kann es helfen, einen Blick auf die Trends im Affiliate Marketing zu werfen, um sich inspirieren zu lassen.
  • Informiere dich im Vorfeld, um die typischen Affiliate-Marketing-Fehler zu vermeiden. So kannst du deinen Einstieg deutlich besser gestalten.

Fazit: Mit Empfehlungsmarketing Geld verdienen, will gelernt sein

Wenn du als Affiliate mit Empfehlungsmarketing Geld verdienen möchtest, gibt es ein paar grundsätzliche Dinge zu beachten, bevor du dich blind in das Online-Abenteuer hineinstürzt. Wenn du aber mit genug Vorbereitung und Geduld einsteigst, kannst du recht schnell ein lukratives Geschäft aufbauen. Bist du nun neugierig geworden und willst als Affiliate starten? Dann melde dich direkt für unser kostenloses Webinar zum Thema Affiliate Marketing an und lerne von Online-Business-Mastermind Thomas Klußmann die Grundlagen!

Webinaranmeldung: Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

Jetzt zum kostenlosen Webinar Das einfachste Geschäftsmodell im Internet anmelden!

FAQ zum Empfehlungsmarketing

Wie macht man Affiliate Marketing?

Beim Affiliate Marketing bzw. Empfehlungsmarketing empfiehlst du ein Produkt oder eine Dienstleistung. Wenn jemand durch dich dann zum Kunden wird, erhältst du eine Provision. So lässt sich mit Empfehlungsmarketing Geld verdienen.

Ist Empfehlungsmarketing legal?

Das Modell des Empfehlungsmarketings ist eine vollkommen legitime Möglichkeit, Geld zu verdienen. Nicht ohne Grund arbeiten über 80 % aller Marken mit Affiliates zusammen, um ihre Produkte zu bewerben.

Welche Produkte kann ich für Affiliate Marketing auswählen?

Das hängt ganz davon ab, in welchem Bereich du dich auskennst und worin du eine Reputation aufgebaut hast. Erfahrungsgemäß funktioniert das Empfehlungsmarketing in ähnlichen Branchen am besten.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas studierte 2013 nach seinem Abitur Journalismus & Unternehmenskommunikation in Köln. Parallel sammelte er Erfahrung bei den Redaktionen verschiedener Tageszeitungen. Nach dem Studium zog es ihn ins Online-Marketing, wo er mit dem Schwerpunkt auf SEO-Texte und Blogbeiträge fünf Jahre für verschiedenste Themen und Branchen schrieb. Seit März 2022 verstärkt er die Redaktion von Digital Beat und Gründer.de als Junior-Online-Redakteur.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen
vom 01. bis zum 24. Dezember
vom 01. bis zum 24. Dezember
Es warten viele tolle Preise im Gesamtwert von über 100.000€

und viele mehr…

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.