Alle Gründer und Konzepte der Folge 2 in unserer Übersicht

DHDL-Staffel 10 Folge 2: Dieser Investor liebt Frikadellen!

Am 13.09.2021 ging es um 20.15 Uhr wieder rund, bei DHDL Staffel 10 Folge 2! Mit verrückter Klebe-Kunst, einem praktischen Camping-Begleiter und leckerem Frikadellen-Mix. Dabei versuchten bei der Höhle der Löwen fünf Startups die Jury mit ihren innovativen Geschäftsideen zu überzeugen. Doch nicht jeder Gründer setzte dabei auf die richtige Strategie und scheiterte am strengen Urteil der Löwen. Unsere DHDL-Zusammenfassung zeigt alle Konzepte und Gründer aus Staffel 10 Folge 2.

Auch in der 10. Staffel von der Höhle der Löwen kämpfen wieder zahlreiche innovative Startups um ein lukratives Investment. Bevor die Gründer jedoch einen Deal mit nachhause nehmen können, müssen sie die DHDL-Jury überzeugen. Diese Jury besteht aus Green-Tech-Investor Nico Rosberg, Familienunternehmerin Dagmar Wöhrl, Konzernchef Nils Glagau, Beauty-Expertin Judith Williams, Medienmogul Dr. Georg Kofler, Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer und Handelsprofi Ralf Dümmel. Später in Staffel 10 sollen noch weitere Gastjuroren dazukommen, wie zum Beispiel die ehemaligen Kandidaten Anne und Stefan Lemcke von Ankerkraut. Unser DHDL-Rückblick zeigt, wer in Folge 2 die Jury überzeugen konnte:

1. portHy – Der modische Desinfektionsspender

Die letzten Monate haben bewiesen, dass die Themen Hygiene und Desinfektion im Alltag ziemlich präsent sind. Um alle Abläufe rund um diese Themen zu erleichtern, haben drei Gründer bei DHDL Jonathan Tenge, Paul Böhlhoff und Julian Hesse Bielefeld die spezielle Handykette portHy entwickelt. Das Besondere: In der Kette befindet sich ein integrierter Desinfektionsmittelspender mit einem Hohlraum, der mit bis zu 35 ml Desinfektionsmittel befüllbar ist.

Mittlerweile gibt es portHy in verschiedenen Farben und Ausführungen, damit soll das Produkt zum modischen Accessoire werden. Doch erstmal brauchen die Gründer 200.000 Euro und möchten bei DHDL zehn Prozent ihrer Abteile abgeben. Werden auch die Löwen Potenzial in portHy erkennen? Oder reicht diese Idee nicht für ein Investment aus?

DEAL ODER KEIN DEAL?

KEIN DEAL! Auch wenn das Gründer-Team aus Düsseldorf sicher in die aktuelle Pandemie-Zeit passt, konnten sie mir ihrer speziellen Handykette niemanden aus der Jury überzeugen. Carsten Maschmeyer hartes Urteil lautete „Ihr seid im Thema zu spät. Überall stehen mittlerweile Desinfektionsspender rum“, während Judith Williams darauf hinwies, dass die Düse undicht sei. Auch Georg Kofler und Nils Glagau konnten nicht überzeugt werden. Lediglich Ralf Dümmel hat ein wenig länger über ein mögliches Investment nachgedacht. Letztlich war ihm dann aber doch die Firmenbewertung zu hoch.

2. Frau Poppes – Praktischer Frikadellen-Mix

Traditionelle Gerichte und deftige Klassiker sind nach wie vor beliebt. Dazu gehören auch Frikadellen, die der Koch Thomas Leiendecker immer am liebsten bei seiner Schwiegermutter Angelika Poppe aß. Denn ihre Frikadellen waren unglaublich fluffig und perfekt abgestimmt. Deshalb wollte er dieses Rezept verbreiten und entwickelte zusammen mit Angelika den Frau Poppes Frikadellen-Mix. Diese Mischung besteht aus Brotwürfeln mit verschiedenen Gewürzen und erleichtert den Kochvorgang.

Aktuell sind vier verschiedene Geschmacksrichtungen im Sortiment, doch die Gründer möchten ihr Geschäftsfeld erweitern. Deshalb brauchen sie 150.000 Euro für 20 Prozent der Anteile von den DHDL-Investoren. Aber wird es der Jury überhaupt schmecken? Oder müssen die Gründer trotz Auftritt bei DHDL alleine weiterkochen?

DEAL ODER KEIN DEAL?

DEAL! Sowohl Dagmar Wöhrl als auch Ralf Dümmel sind sofort scharf auf den Frika-Mix. Als Wunschinvestor der Hamburger Gründer erhält jedoch Ralf Dümmel (Zitat: „Ich bin sehr kritisch, weil ich liebe Frikadellen“) den Zuschlag.

DHDL Staffel 10 Folge 2 Ralf Dümmel probiert FrikadellenQuelle: TVNOW / Bernd-Michael Maurer
„Ich bin sehr kritisch, weil ich liebe Frikadellen“, äußerte sich Ralf Dümmel noch beim Frikadellen-Tasting. Aber am Ende lobte er die Gewürzmischung: „Sie haben es perfektioniert“ und sicherte sich den Deal.

3. MINIATOURING – Kompakter Camping-Begleiter

Die Geschichte des Startups MINIATOURING beginnt 2017, als Hannes Trautmann mit Auto und Zelt quer durch Europa reist. Dort war eigentlich alles perfekt, doch das Zelt sorgte für Probleme, außerdem fehlten ihm der Strom und Stauraum. Ein Wohnmobil oder Wohnwagen waren aus finanziellen Gründen keine Alternative. Deshalb entwickelte Hannes seine eigene Lösung, den ultraleichten kompakten Camper MINIATOURING.

Trotz seiner geringen Größe, besitzt seine Erfindung ein integriertes Küchenmodul und einem Innenraum inklusive Bett, Lattenrost, Beleuchtung, Steckdosen und Stauraum. Für 95.000 Euro soll jetzt einer der Löwen 25 Prozent der Firmenanteile übernehmen. Aber handelt es sich bei den DHDL-Investoren überhaupt um Camping-Fans? Oder muss Hannes seine Reise ohne einen Löwen fortsetzen?

Camper DHDL Vorschau Staffel 10 Folge 2Quelle: TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Der DHDL-Juror Carsten Maschmeyer inspiziert den Mini-Camper von MINIATOURING.

DEAL ODER KEIN DEAL?

KEIN DEAL! Leider konnten die süßen Mini-Camper die kritische Jury nicht überzeugen. Auch wenn Dagmar Wöhrl nach einem kurzen Probeliegen vom Komfort sehr begeistert scheint und vom Gründer sehr beeindruckt ist, sieht sie sich nicht als passende Mentorin. Auch die Herren in der Runde zeigen sich skeptisch. Dem einen war der „Camper im Vergleich zu normalen Vans zu unpraktisch“, der andere glaubt nicht daran, dass die Firma groß werden kann und der andere sieht das Problem in der Zielgruppe. Am Ende wird daher kein Deal angeboten.

4. KOHPA – Das besondere Heizpapier

Es wird physikalisch in der Höhle der Löwen, denn der Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer präsentieren bei DHDL ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern. Das Besondere: Durch die patentierte Verarbeitung ist KOHPA das erste stromleitende Papier, das zudem auch noch elektromagnetische Strahlung abwehren kann. Dadurch konnten die Gründer das erste Heizpapier entwickeln, das sich zum Beispiel im ökologischen Hausbau verwenden lässt.

Durch die Erfindung ist dann im übertragenen Sinne das ganze Haus eingewickelt, damit kein Elektro-Smog die Menschen belastet. Um KOHPA schnell und effektiv auf den B2B-Markt zu bringen, benötigen die Gründer 200.000 Euro und bieten im Gegenzug 15 Prozent ihrer Firmenanteile an. Aber erkennen die Investoren bei DHDL überhaupt die Innovation? Oder sorgt das Thema stattdessen für hitzige Diskussionen?

KOHPA DHDL Vorschau Staffel 10 Folge 2Quelle: TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Die DHDL-Jury nimmt das Papier von KOHPA genau unter die Lupe.

DEAL OR NO DEAL?

DEAL! Auch wenn das „Strahlen“-Papier tatsächlich für hitzige Diskussionen sorgte und bei Georg Kofler als „Hokuspokus“ abgestempelt wurde, so zeigten sich Nico Rosberg und Carsten Maschmeyer den Strahlen offener gegenüber. Auch Dagmar Wöhrl zeigte Interesse. Zusammen lautet ihr Trio-Angebot: 200.000 Euro für 33 Prozent der Firmenanteile. Doppelt so viele Anteile wie die beiden Gründer anvisiert hatten, aber dennoch nahmen sie das Angebot gerne an.

5. Tape Art – Klebe-Kunst für zuhause

Wer klebt, der lebt – so lautet das Motto der vier Gründer Timm Benjamin, Mohamed, Stephan und Nicolas aus Berlin. Die Gründer stellen bei DHDL das sogenannte Tape Art vor, eine moderne Kunstform, bei der aus verschiedenfarbigen Klebebändern Kunstwerke entstehen. Um die Kunst auch zuhause auszuprobieren zu können, entwickelten sie das Tape Art Kit mit unterschiedlichen Materialien und Klebebändern. Zusätzlich bieten sie in ihrer Tape Art Academy kostenpflichtige Workshops an. Um das Tape Art Kit auf dem Markt zu etablieren, benötigen die Gründer nun 100.000 Euro und bieten dafür 12,5 Prozent ihrer Firmenanteile an. Aber reicht diese Idee für ein Investment bei DHDL? Oder sieht die Jury in dieser Kunstform kein unternehmerisches Potenzial?

DEAL OR NO DEAL?

DEAL! Judith Williams und Georg Kofler machten den vier Gründern ein Angebot von 150.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile. Laut einem Bericht von Gründerszene platze der Deal jedoch in der Anschluss-Verhandungsphase wieder.

Du hast eine Folge verpasst oder möchtest dich über Staffel 10 informieren? Alle Deals und Highlights findest du in unserer ausführlichen DHDL Staffel 10-Übersicht.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Insa Schoppe

Insa Schoppe

Direkt nach dem Abitur entschied sich Insa für ein „Multimedia Production“-Studium in Kiel, danach folgten praktische Erfahrungen in einer Fernsehproduktionsfirma. Anschließend startete sie ein Volontariat in der Redaktion eines Radiounternehmens und wurde als Redakteurin übernommen. Zu ihren Aufgaben gehörten neben der Recherche und Texterstellung auch tägliche Nachrichten sowie die Verantwortung für mehrere Magazine. Im März 2020 wechselte Insa von der Radio-Redaktion in die Online-Redaktion von Gründer.de und unterstützt seitdem das Team als Junior-Online-Redakteurin.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.