NEU

Dieses Geschäftsmodell ist gerade bei Einsteigern sehr beliebt

Dropshipping als Schüler: Dieser Highschool Unternehmer verdient 16.000 Dollar im Monat

Als Schüler kann man kein Geld verdienen? Amann aus den U.S.A. ist ein weiteres, erfolgreiches Beispiel, das diese These widerlegt. Denn er verdiente mit seinem Dropshipping „Sidebusiness“ wie er es nennt, bereits während der Highschool 5-stellige Beträge im Monat. Wie er das macht, warum er dabei auf Dropshipping setzt und was das überhaupt ist, erfährst du hier.

Das digitale Zeitalter ermöglicht es vor allem jüngeren Menschen schon früh richtig durchzustarten. Denn heutzutage gibt es Geschäftsmodelle, die sich rein über das Internet abwickeln lassen und nur sehr geringe Einstiegshürden bieten. Ein solches Geschäftsmodell ist Dropshipping, mit dem immer wieder auch Schüler und Minderjährige extrem erfolgreich werden. Hier erfährst du, ab wann du mit Dropshipping als Schüler starten kannst und wie das Geschäftsmodell genau funktioniert.

Wie alt muss man für Dropshipping sein?

Wenn du auf diesen Artikel gestoßen bist, fragst du dich sicher, ab wie viel Jahren darf man Dropshipping machen? Dropshipping mit 15 – ist das legal? Zumindest gibt es viele erfolgreiche Beispiele, die Dropshipping als Schüler mit 15 oder 16 angefangen haben und sehr erfolgreich damit wurden. Darunter zum Beispiel Oscar Schnell, der Dropshipping als Schüler startete und heute erfolgreicher Unternehmer ist. Oder ChrisFil, der ebenfalls mit 15 Dropshipping begann und heute Millionär ist. Jedoch werden beide dafür die Erlaubnis ihrer Eltern gehabt haben.

Denn Dropshipping ist eine gewerbliche Tätigkeit, für die ein Gewerbeschein benötigt wird. Und in Deutschland gilt, dass Personen zwischen 7 und 18 Jahren nur als beschränkt geschäftsfähig gelten. Ein Gewerbe können sie deshalb nur anmelden, wenn sie dafür die Einwilligung ihrer Eltern sowie des Familiengerichts eingeholt haben. Wenn aber alle Parteien zugestimmt haben, kann das auch nicht einseitig durch die Eltern rückgängig gemacht werden. Mit der Genehmigung ist der Minderjährige dann in allen Fragen rund um das Gewerbe unbeschränkt geschäftsfähig und bleibt es auch. So ist Dropshipping dann auch als Schüler möglich.

Was ist Dropshipping?

Fangen wir von vorne an: Was ist Dropshipping überhaupt? Dropshipping gehört zu den klassischen Geschäftsmodellen im Internet und ist extrem weit verbreitet. Tausende von Shops im Internet basieren auf Dropshipping, nur ist dies nicht immer so leicht zu erkennen. Wahrscheinlich hast du selbst schon einmal etwas in einem Dropshipping Store gekauft, ohne es zu merken. Denn ein Dropshipping-Shop sieht zunächst aus wie ein ganz normaler Online-Shop.

Dahinter liegt aber eigentlich ein Großhändler, der zum Beispiel in China sitzt, wo Waren extrem günstig produziert werden können. Der Großhändler hat also die Waren auf Lager und schickt diese auch direkt an den Kunden, falls dieser im Shop etwas kauft. Der Shop-Betreiber ist daher nur Mittelsmann zwischen dem Großhändler und dem Kunden. Er bietet einfach das günstige Produkt etwas teurer zum Verkauf an und verdient so sein Geld.

Noch mehr über das Geschäftsmodell erfährst du in unserem kostenlosen Dropshipping Guide. Hier erfährst du, wie das Geschäftsmodell am besten funktioniert, mit den besten Anbietern im Check, einem 5-Punkte-Plan und weiteren Infos für deinen unkomplizierten Start ins E-Commerce. Denn heutzutage kann es wirklich jeder schaffen, im Internet Geld zu verdienen und der Markt wartet nur auf den nächsten Dropshipping Millionär. Denn eins ist sicher: Amann war nicht der erste, der mit Dropshipping erfolgreich wurde und sicher wird er auch nicht der letzte gewesen sein. Sicher dir jetzt deine kostenlose Starthilfe!

eBook

Dein ultimativer 5-Schritte-Plan zum eigenen Dropshipping-Business

Das beste eBook für erfolgreichen E-Commerce-Verkauf ohne eigenen Lagerbestand!

Zwischen Schule und Unternehmertum

Genau so macht es auch Amann. Auf seinem YouTube-Kanal erklärt er, welche Apps er nutzt, wie er die besten Produkte findet und wie ein Tag im Leben eines Highschool-Unternehmers aussieht. Eins vorab: seine Lehrer finden es nicht immer so toll, wenn Amann sich während der Schulzeit nebenbei mit seinem eigenen Business beschäftigt. Aber Amann nutzt natürlich die Flexibilität, die ihm sein Online-Business bietet, denn er kann arbeiten, wann und wo er will. Alles was er dafür braucht, ist sein Telefon. So kann er bequem von unterwegs checken, wie sein Shop – oder besser gesagt: seine Shops – gerade laufen. Denn Amann betreibt gleich mehrere Shops parallel. Dazu nutzt er Shopify, ein bekanntes Shopsystem aus Kanada, mit dem man binnen weniger Minuten einen Shop einrichten kann.

Warum ist Dropshipping bei Einsteigern so beliebt?

Da der Shop-Betreiber lediglich die Waren des Großhändlers zum Verkauf anbietet, muss er keine eigenen Waren vorfinanzieren. Dadurch sind die Einstiegskosten in dieses Modell extrem gering und auch das Risiko, auf nicht verkauften Produkten sitzenzubleiben, entfällt. Lagerung und Versand liegen ebenfalls beim Großhändler, sodass auch hier die Kosten gering sind und ein eigenes Lager sogar komplett überflüssig wird. Der Shop-Betreiber muss sich dafür um die Reichweite kümmern und die Preise festsetzen, zu denen er das Produkt weiterverkaufen möchte. Die Großhändler arbeiten auf diese Weise mit Shop-Betreibern auf der ganzen Welt zusammen. Dadurch können sie hohe Stückzahlen produzieren, was wiederum zu niedrigen Einkaufspreisen für die Shop-Betreiber führt. Margen von 25 bis zu 60 Prozent sind hier durchaus realistisch, denn höhere Preise werden oft mit Qualität gleichgesetzt und ein zu niedriger Preis kann sogar abschreckend wirken.

So findet Amann erfolgreiche Produkte

Amann ist dafür viel auf TikTok und Instagram unterwegs – Apps, die er sowieso jeden Tag nutzt. Auf seinem Kanal erklärt er, wie er Produkte findet, in dem er anderen erfolgreichen Dropshippern folgt. Sobald bei diesen ein Produktvideo viral geht, springt er auf den Zug mit auf und baut einen Shop mit exakt dem gleichen Produkt auf. Und nicht nur das, er kopiert im Grunde einfach den Shop, der schon erfolgreich ist mit dem Produkt. Aufbau, Farben, Design – im ersten Schritt übernimmt er alles genau so. Im zweiten Schritt versucht er, Details zu verbessern. Das macht er, seitdem er 15 ist, denn auch er hat mit Dropshipping als Schüler begonnen und sich bis heute eine goldene Nase damit verdient.

So wirst auch du erfolgreich mit Dropshipping

Wenn auch du erfolgreich werden willst mit Dropshipping als Schüler, dann starte jetzt durch mit unserem einfachen und kostenlosen Dropshipping-Guide. Hier erfährst du, wie das Geschäftsmodell am besten funktioniert, mit den besten Anbietern im Check, einem 5-Punkte-Plan und weiteren Infos für deinen unkomplizierten Start ins E-Commerce. Denn, es stimmt, auch Schüler, Quereinsteiger oder Rentner können es schaffen – alles, was es dafür braucht, ist ein Online-Shop.

Die Möglichkeiten sind riesig in diesem Markt, denn der Online-Handel wächst und wächst, allen Krisen zum Trotz. Allein in Deutschland wurden hier im Jahr 2022 Waren im Wert von über 103 Milliarden Euro – Tendenz steigend. Laut einer Statistik von Oberlo.com wird der Dropshipping-Markt im Jahr 2027 sogar die 500-Milliarden-Dollar-Marke überschreiten.

eBook

Dein ultimativer 5-Schritte-Plan zum eigenen Dropshipping-Business

Das beste eBook für erfolgreichen E-Commerce-Verkauf ohne eigenen Lagerbestand!

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
3.8 aus 5 Bewertungen
Mehr zum thema ...

Über den Autor

Autorenprofil: Marion Bachmann

Marion Bachmann

Marion ist Expertin für digitale Geschäftsmodelle mit einem besonderen Fokus auf Dropshipping, Affiliate Marketing, Print on Demand und digitale Produkte. Nach 4 Jahren im Online-Marketing wechselte sie im Herbst 2022 in die Online-Redaktion von Gründer.de und unterstützt seitdem die Redaktion mit ihrer bisher erlernten Expertise. Ihre ersten redaktionellen Erfahrungen sammelte sie in der Online-Redaktion von SKR Reisen. Hier bereitete sie Informationen zu Reisezielen auf und recherchierte die Geheimtipps, die jede Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen sollte. 2019 entschied sie sich für den Studiengang "Online-Redaktion" an der staatlichen Hochschule in Köln. Mit hohem Praxisbezug lernte sie hier, was wirklich zählt, um Themen erfolgreich im Netz zu platzieren, Synergien zu schaffen und vor allem, Content interessant und ansprechend aufzubereiten. Ihr Herz schlägt für gut recherchierte Inhalte und mitreißende Texte.

Sitemap

schliessen
Bist du sicher, dass du gehen willst?
Per Mail gibts noch mehr exklusive KI-News!

NEWSLETTER für KI-Insider

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

GRATIS WEBINAR

So baust du dir als Einsteiger mit Provisionen ein passives Einkommen von 1.500€ pro Monat auf

DEIN EIGENES PRINT ON DEMAND-BUSINESS

GRATIS WEBINAR

Diese Veranstaltung ist etwas für dich, wenn du …

KEINE VORKENNTNISSE ERFORDERLICH

Print on Demand Exit-Popup

Deine neue Gelddruckmaschine!

Jetzt kostenloses Whitepaper sichern

BONUS: echte Erfolgsgeschichten im Interview - So verdienen sie fünfstellige Beträge mit Print on Demand!

PASSIVES EINKOMMEN MIT AFFILIATE MARKETING

Affiliate Marketing ebook exit-popup

Die einfachste Abkürzung zu deinem Traumleben!

Jetzt kostenloses eBook sichern

BONUS: Mit exklusivem Zugang zu unserer unverzichtbaren Schnellstart-Videoanleitung!