Suche
Close this search box.

Der Versicherungsexperte im exklusiven Interview

Dirk Rumpff: „Du brauchst eine Vision.“

Mit über 40 Jahren Berufserfahrung leitet Dirk Rumpff dank umfassenden Branchenwissen erfolgreich die Provinzial-Geschäftsstelle Rumpff & Müller OHG Versicherung – in dritter Generation. Als Experte für Risk Management steht er Unternehmen bei allen Versicherungs- und Vorsorgethemen beratend zur Seite. Im Interview zum Erfolgskongress erklärt er, wie Versicherung und Erfolg zusammenhängen.

Was bedeutet für dich Erfolg?

Als ehemaliger Handballspieler war es für mich auf den ersten Blick immer klar, was Erfolg bedeutet: Gewinnen! Das war messbar und ganz klar definiert. Auf den zweiten Blick jedoch war das Gewinnen nur ein Teil des Erfolgs. Im Team zu spielen, Teil einer Gemeinschaft zu sein, Freundschaften zu knüpfen, Menschen kennenzulernen, sich für die Gemeinschaft einzusetzen, Anerkennung im Umfeld zu erhalten und so vieles mehr: Das hat mich geprägt und erfolgreich gemacht. So ist es auch in meinem Beruf. Als selbstständiger Versicherungskaufmann gibt es klar definierte Ziele, die es zu erreichen gilt. Hast Du diese Ziele erreicht, bist du erfolgreich.

Aber auch das ist nur ein Teil der Geschichte. Für mich ist Erfolg noch viel mehr: Das Vertrauen der Mitarbeitenden und Kunden zu gewinnen und sie dauerhaft zu halten, ist für mich der größte Erfolg. Genauso wie der Aufbau eines Teams, mit dem es wirklich Spaß macht, die täglichen Herausforderungen zu meistern. Auch der wirtschaftliche Erfolg ist notwendig und rundet die ganze Sache ab. Er muss aber nicht unbedingt an erster Stelle stehen. Bestenfalls ergibt er sich aus den vorgenannten Erfolgen.

Wie startete deine persönliche Erfolgsgeschichte in der Versicherungsbranche?

Meine Karriere als Geschäftsstellenleiter der Westfälischen Provinzial war vorgezeichnet. Sowohl mein Großvater (seit 1950) als auch mein Vater (seit 1970) waren Geschäftsstellenleiter für die Provinzial. Als klassische Versicherungsvertreter mit einer Mitarbeiterin waren sie von mittags bis spätabends unterwegs bei den Kunden. 1983 startete ich meine Lehre bei der Provinzial und stieg anschließend bei meinem Vater als Kundenbetreuer ein. Seit 1989 bin ich selbstständiger Geschäftsstellenleiter. Nach einigen Jahren stellte mich jedoch die klassische Privatkundenberatung nicht mehr zufrieden. Über ein Entwicklungsprogramm für Geschäftsstellenleiter bei der Provinzial erhielt ich Zugang zu Unternehmerinnen und Unternehmern und kam zum ersten Mal mit dem klassischen Risikomanagement in Berührung.

Zusammen mit zehn weiteren Kolleginnen und Kollegen und einer Unternehmensberatung haben wir uns die Frage gestellt: Was brauchen Unternehmen in Bezug auf Risikomanagement und wie können wir uns dort von der Konkurrenz, vor allem von Maklern, abheben? Wir entwickelten eine Beratungsmethode, die aus einer intensiven Risikoanalyse und Bedarfsermittlung besteht und in einem persönlichen, im Design des Unternehmens virtuell dargestellten Konzept mündet – mit Erfolg: Alle Kunden, die ich mit dieser Beratungsmethode im Laufe der Jahre gewonnen habe, sind mir noch immer treu.

Viele möchten ihre eigene Erfolgsgeschichte schreiben. Aus deiner beruflichen Erfahrung heraus, welche Hauptherausforderungen siehst du für Gründerinnen und Gründer sowie mittelständische Unternehmen in Bezug auf Versicherungen?

Je nach Branche gibt es besondere Herausforderungen, die es zu analysieren gilt. Heute betrifft das insbesondere Firmen, die sich mit IT beschäftigen bzw. solche, die eine komplexe IT benötigen. Durch die Globalisierung kommen vermehrt auch ausländische Risiken zum Tragen. Auch das Risiko der persönlichen Haftung der Unternehmerinnen und Unternehmer und der Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer ist zu berücksichtigen. Wichtig für Jungunternehmen wie für etablierte KMU ist deshalb ein Ansprechpartner, der langjährige Erfahrung im Bereich gewerblicher Versicherungen sowie einen entsprechenden Produktgeber mitbringt. Man braucht eine Ansprechperson, die stets zur Verfügung steht. Quasi wie eine Chefarztbehandlung. Laut der gemeinsamen Gründerstudie der öffentlichen Versicherer ist eine professionelle Beratung vor Ort für eine große Mehrheit der Jungunternehmen, aber auch der etablierten KMU essenziell. Neben der großen Verunsicherung hinsichtlich der Flut an Angeboten und Anbietern spielt hierbei gerade bei jungen Unternehmen und Neugründungen sicherlich der Zeitfaktor eine kritische Rolle.

Welche Wünsche haben Jungunternehmerinnen und -unternehmer sowie KMU hinsichtlich ihrer Versicherungen und der Beratung?

Ich höre häufig von meinen Kunden „Mach es günstig und nicht so kompliziert. Mir kommt es nicht auf jeden Cent an, aber ich will mich nicht um die Einzelheiten kümmern und im Schadenfall keinen Ärger haben.“ Das ist mein Anspruch! Der Kunde hat einen sofortigen Überblick über alle seine Risiken und muss nicht stundenlang Ordner wälzen. Er kann erkennen, wo seine Bedarfe liegen und mit unserer Empfehlung relativ sicher entscheiden, welche Risiken abgesichert werden sollen bzw. welche man selbst trägt oder bestenfalls sogar beseitigt. Mit der Gründerstudie haben wir weitere spannende Insights hinsichtlich der Bedürfnisse junger und etablierter KMU gewonnen. So wünschen sich beispielsweise die meisten Jungunternehmerinnen und -unternehmer im Schadenfall eine zentrale Ansprechperson. Aber auch ein nachhaltig agierender Versicherer, insbesondere auf regionaler Ebene, ist der Mehrheit der Jungunternehmen und KMU wichtig.

eBook

7 Versicherungen die du als Gründer wirklich brauchst

Mit unserem eBook behältst du den Blick auf das Wesentliche – vergiss alles andere!

Inwiefern kann eine Versicherung bzw. die richtige Beratung bei Themen wie Unternehmensschutz und Cybersicherheit den Erfolg von Jungunternehmen und etablierten KMU beeinflussen?

Der Unternehmer muss die Möglichkeit haben zu entscheiden, welche Risiken er sich leisten möchte und welche er übertragen will. Dazu sollte er diese mit den ganzen Konsequenzen erkennen, bewerten und entsprechende Maßnahmen treffen. Das sollte der Maßstab für eine gute Beratung sein. Gerade das Thema Cybersicherheit kann maßgeblich zum Erfolg bzw. Misserfolg eines Unternehmens beitragen. Denn eine Cyberattacke kann jedes Unternehmen, das digitale Daten verarbeitet, treffen und für massive und sogar existenzbedrohende Schäden sorgen. Risiken durch Cybercrime unterschätzen allerdings laut der Gründerstudie insbesondere Jungunternehmerinnen und -unternehmer. Aufgabe einer guten Beratung ist es, auf solche unterschätzen Risiken hinzuweisen, aufzuklären und innovative Lösungen und Präventionsmaßnahmen zu entwickeln. Und weil es keinen einhundertprozentigen Schutz gegen Cybercrime gibt, sollte die Absicherung durch eine Versicherung zumindest immer Thema eines Beratungsgesprächs sein.

Welche Empfehlungen hast du für Gründerinnen, Gründer und mittelständische Unternehmen, um ihre Versicherungsstrategien zu verbessern und sich besser zu schützen?

Zunächst einmal möchte ich eine allgemeine Empfehlung aus eigener Erfahrung geben: Du brauchst eine Vision. Diese muss so groß sein, dass sie nicht von den täglichen Problemen und eventuellen Rückschlägen verdeckt wird, aber sie muss auch realistisch sein. Dann entwickelt man am besten mit dem gesamten beteiligten Team einen Fahrplan, um diese Vision umzusetzen. Ich kann Euch sagen, erstens macht es total Spaß und zweitens schweißt es das gesamte Team zusammen. Und zur oben genannten Frage: Such Dir einen Berater, der nachweislich langjährige Erfahrung mit gewerblichen Versicherungen hat und dem Du vertraust.

Noch mehr Experten-Tipps erhältst du beim Erfolgskongress!
Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
0 aus 0 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Firmenrechtsschutzversicherung: So sicherst du dich rechtlich ab

Firmenrechtsschutzversicherung: So sicherst du dich rechtlich ab

Eine Firmenrechtsschutzversicherung bietet, wie eine Rechtsschutzversicherung, Schutz vor juristischen Streitigkeiten - nur eben für Unternehmen und Firmen.

Betriebshaftpflichtversicherung: Definition und Kosten

Betriebshaftpflichtversicherung: Definition und Kosten

Die Betriebshaftpflichtversicherung schützt deine eigene Firma! Infos zu den Kosten der Betriebshaftpflicht sowie den Leistungen.

Cyber-Versicherung: Definition, Kosten und Leistungen

Cyber-Versicherung: Definition, Kosten und Leistungen

Eine Cyber-Versicherung schützt gegen Internetkriminalität. Doch wer braucht sie wirklich und was decken normale Versicherungen bereits ab? Wir erklären, wann eine Internet-Versicherung sinnvoll ist und worauf man achten sollte.

Berufshaftpflichtversicherung: Definition, Kosten und Leistung

Berufshaftpflichtversicherung: Definition, Kosten und Leistung

Was eine Berufshaftpflichtversicherung ist, welche Leistungen sie erbringt und ab wann es sinnvoll ist, eine abzuschließen, wollen wir dir hier erklären.

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas war von März 2022 bis Februar 2024 in der Redaktion von Gründer.de. Hier verantwortete er die Bereiche Franchise- und Gründer-Verzeichnis, außerdem arbeitet er regelmäßig an neuen Büchern und eBooks auf unserem Portal. Zuvor hat er 5 Jahre lang in einer Online-Marketing-Agentur für verschiedenste Branchen Texte geschrieben. Sein textliches Know-how zieht er aus seinem Studium im Bereich Journalismus & Unternehmenskommunikation.

Sitemap

schliessen