Suche
Close this search box.

Diese Chancen bietet dir die moderne Buchform

Geld verdienen mit eBooks und KI: Die perfekte Kombination für finanzielle Freiheit

Am 23. April ist der Welttag des Buches und des Urheberrechts, kurz Weltbuchtag. Auch wenn klassische Bücher nach wie vor beliebt sind, kam durch die Entwicklung des Internets und der mobilen Geräte wie Smartphone und Tablet ein weiteres beliebtes Produkt auf den Markt: elektronische Bücher, meistens eBooks genannt. Und wie mit Büchern lässt sich auch mit eBooks richtig gut Geld verdienen – erst Recht dank KI-Unterstützung. Welche Vorteile sie bieten und wie sie dir Geld einbringen, erfährst du in diesem Artikel.

Am 23. April feiern wir das Buch – sowohl analog als auch digital. Denn auch eBooks sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden und eröffnen verschiedene Möglichkeiten. Nutzer wie auch Autoren profitieren von zahlreichen Vorteilen durch die Verwendung digitaler Bücher. Wie du mit eBooks Geld verdienen kannst und warum es so einfach wie noch nie ist, erfährst du in diesem Artikel.

Mit eBooks Geld verdienen: Welche Vorteile haben sie?

Das haptische Erlebnis ist für viele Menschen nach wie vor unverzichtbar, das Umblättern von Buchseiten gehört für sie zum Leseerlebnis dazu. Dennoch ist der Absatz von eBooks in Deutschland laut Statista seit 2010 kontinuierlich gestiegen. Es zeigt sich: Die Nachfrage ist groß, sodass sich auch mit eBooks Geld verdienen lässt. Aber welche Vorteile bieten die elektronischen Varianten eigentlich im Vergleich zu klassischen Büchern?

Portabilität

Mit der heutigen Technik können diverse Geräte auf elektronische Bücher zugreifen. Smartphones, Tablets, E-Reader und Laptops können problemlos auf die Inhalte zugreifen. Da es sich hierbei um mobile Geräte handelt, können Nutzer sie überall hin mitnehmen. Und wenn du mit eBooks Geld verdienen möchtest, ist es besonders praktisch, dass die Leser deines Buchs dieses jederzeit abrufen können.

Zugänglichkeit & Flexibilität

Ein gedrucktes Buch ist in seiner Form final und kann sich im Nachhinein nicht verändern lassen. Bei eBook-Readern hingegen bestehen verschiedene Möglichkeiten, das Lesen zu vereinfachen. Sei es durch die Bildschirmhelligkeit, um auch bei stärkerem Lichteinfall gut lesen zu können, oder mittels einer Vergrößerungsfunktion, wenn die Augen den Text nicht mehr ganz klar erkennen können. Darüber hinaus verfügen viele Reader inzwischen über eine Text-zu-Sprache-Funktion, die gerade Menschen mit Sehproblemen helfen kann.

Speicherplatz & Umweltfreundlichkeit

Da sie in digitaler Form vorliegen, benötigen eBooks keine räumlichen Ressourcen. Das ist insofern praktisch, weil Nutzer eine ganze Auswahl an Büchern auf einem Gerät bei sich tragen können. Gerade bei Urlaubsreisen muss so nicht extra viel Platz im Koffer eingeplant werden – aber auch zu Hause stopfen so nicht unnötig viele Bücher das Regal voll. Darüber hinaus reduzierst du den Verbrauch von Tinte und Papier, wenn du mit eBooks Geld verdienen möchtest statt mit klassischen Büchern und schonst dadurch die Umwelt.

Suchfunktion

Ewiges Suchen der Seiten kommt bei eBooks nicht so schnell vor. Nutzer können mittels Suchfunktion genau an die Stelle springen, die sie gerade lesen möchten. Gerade bei Sach- oder Lehrbüchern, in denen oft nur ein Bruchteil des Inhalts für den Leser im Moment relevant ist, erleichtert diese Funktion die Recherche. Spezifische Inhalte können so leicht abgerufen werden.

Interaktion

Interaktive Elemente lassen sich bedingt auch in konventionelle Bücher einbauen. Heutzutage geht das vor allem durch QR-Codes, die den Leser direkt auf eine bestimmte Seite bringen. So lassen sich etwa ergänzende Informationen in einem Buchtext hinterlegen oder Pitches auf weitere deiner Produkte – so kannst du nicht nur mit den eBooks selbst Geld verdienen, sondern auch weitere passende Produkte bewerben. Bei elektronischen Büchern sind diese zusätzlichen Inhalte allerdings mit nur einem Klick abrufbar und können direkt in das eBook implementiert werden. Quizze, Videos und mehr bereichern somit das Leseerlebnis.

Durch KI Inspiration sammeln und mit eBooks Geld verdienen

Mit eBooks Geld verdienen – das klingt dir nach zu viel Aufwand? Keineswegs! Mit der heutigen Technik und Künstlicher Intelligenz wie etwa ChatGPT kannst du dir viel Arbeit erleichtern und schnell an Tipps kommen. KI kann dir in verschiedenen Punkten helfen:

  • Inspiration finden: Ein Chatbot wie ChatGPT kann dir bei der Themensuche behilflich sein, indem er dir Fragen stellt, um deine Interessen am besten nachvollziehen zu können. Auf Basis dieses Wissen generiert die Künstliche Intelligenz Themenfelder, die für dich interessant sein könnten.
  • Erstellung des eBooks: Von der Organisation des (geplanten) Inhalts deines eBooks über Schreibtipps für deinen Stil bis hin zur Prüfung von Grammatik und Rechtschreibung unterstützt dich eine KI dabei, das digitale Buch zu erstellen. Auch Hilfe für die Formatierung und Aufbereitung für verschiedene Geräte und Plattformen ist mittels Künstlicher Intelligenz möglich.
  • Veröffentlichung & Vermarktung: Natürlich möchtest du mit deinen eBooks Geld verdienen. Dafür müssen diese veröffentlicht und erfolgreich vermarktet werden, um genug Käufer auf sich aufmerksam zu machen. Zu ersterem zählen Informationen und Ratschläge zu potenziellen Verkaufsplattformen, passende Kategorien deines eBooks und passende Preise. Im Hinblick auf das Marketing mit KI kannst du auf eine große Bandbreite an Funktionen zurückgreifen: Social-Media-Marketing, E-Mail-Marketing, Blogging und andere Marketing-Kanäle für deine eBooks.
  • Weitere allgemeine Tipps: Die KI kann dich außerdem bei weiteren Feinheiten unterstützen wie etwa dem Erstellen eines Autorentextes oder bei der Beurteilung des Buchtitels.

So kannst du mit eBooks Geld verdienen

  • Wenn du mit eBooks Geld verdienen möchtest, veröffentliche sie auf Plattformen wie Apple iBooks, Google Play Books oder Amazon Kindle Direct Publishing. Hier hast du volle Kontrolle über den Inhalt deines Buchs, das Cover sowie die Vermarktung und den Preis.
  • Erstelle eine eigene Website, auf der du deine eBooks vermarktest. Dabei hast du noch mehr Kontrolle über die Verkaufsbedingungen. Ein weiterer Pluspunkt. Kunden könnten sich deine Seite merken und für weitere Käufe zurückkehren.
  • Aktualisierst oder erweiterst du die Inhalte der eBooks, mit denen du Geld verdienen möchtest, regelmäßig bietet sich ein Abo-Modell oder eine bezahlte Mitgliedschaft an. Als fortlaufende Einnahmequelle hältst du so deine Kunden über einen längeren Zeitraum bei dir – sofern du ihnen regelmäßig interessante neue Inhalte bereitstellst.
  • Sind deine eBooks beliebt, machst du vielleicht schon Verlage oder Unternehmen auf dich aufmerksam. Dann kannst du ihnen die Lizenz für Film- oder Fernsehproduktionen verkaufen und dadurch noch mehr Einnahmen generieren.
  • Braucht es unbedingt eigene Bücher, die du verkaufst? Nein! Mit dem einfachsten Geschäftsmodell im Internet, dem Affiliate Marketing, kannst du mit eBooks anderer Geld verdienen. Du verkaufst die Bücher deiner Wahl über einen Affiliate-Link und erhältst dafür eine Provision.
Webinaranmeldung: KI Affiliate Marketer

Jetzt zum kostenlosen Webinar KI Affiliate Marketer anmelden!

Fazit: Mit eBooks Geld verdienen – so einfach war es noch nie

Gerade bedingt durch die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz war es noch nie so einfach, mit eBooks Geld zu verdienen. Du musst dir nur das für dich passende System suchen und kannst dir viel Hilfestellung seitens KI geben lassen. Wenn dein eBook oder deine eBooks dann einmal auf dem Markt sind, kannst du ohne viel weitere Arbeit ganz leicht passives Einkommen generieren. Je erfolgreicher du also deine eBooks vermarktet und somit verkauft bekommst, desto leichter gestaltet sich dein Weg zur finanziellen Freiheit – dank eines konstanten Nebeneinkommens durch eBooks!

FAQ: Mit eBooks Geld verdienen

Welche Vorteile bieten eBooks?

eBooks sind digitale Dateien, die sich auf verschiedenen Geräten abrufen lassen. Dadurch kannst du eine große Menge auf einem kleinen Gerät überall mit hinnehmen. Außerdem verfügen sie über verschiedene Funktionen, die das Leseerlebnis erleichtern und reduzieren nicht zuletzt die Umweltbelastung, da sie weder Papier noch Tinte benötigen.

Wie kann ich mit eBooks Geld verdienen?

Du kannst deine eBooks beispielsweise auf verschiedenen Plattformen verkaufen und dadurch Einnahmen generieren. Ebenso hast du die Möglichkeit, mittels Affiliate Marketing Bücher von anderen Autoren zu vertreiben und durch die Provision Geld zu bekommen.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
3.8 aus 4 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas war von März 2022 bis Februar 2024 in der Redaktion von Gründer.de. Hier verantwortete er die Bereiche Franchise- und Gründer-Verzeichnis, außerdem arbeitet er regelmäßig an neuen Büchern und eBooks auf unserem Portal. Zuvor hat er 5 Jahre lang in einer Online-Marketing-Agentur für verschiedenste Branchen Texte geschrieben. Sein textliches Know-how zieht er aus seinem Studium im Bereich Journalismus & Unternehmenskommunikation.

Sitemap

schliessen