Suche
Close this search box.

Die gruseligste Nacht des Jahres

Geld verdienen mit Halloween: Schaurig schöner Nebenverdienst

Halloween wird seit Jahren immer populärer. Das Fest, das zuerst durch amerikanische Filme und Serien bekannt wurde, geht eigentlich auf einen irischen Brauch zurück. Aber egal, wo es genau herkommt, aktuell zählt es zu den beliebtesten Festtagen. Für 2023 mag es heute vielleicht schon etwas spät sein, aber nach dem Fest ist bekanntlich vor dem Fest. Erfahre hier mehr darüber, wie auch du ab 2024 mit Halloween Geld verdienen kannst.

Die wachsende Popularität von Halloween

In den letzten Jahren hat Halloween als Geschäftsmöglichkeit eine enorme Popularität erlangt. Immer mehr Unternehmen erkennen das Potenzial dieses Festes und nutzen es, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten. Von Kostümverleihen und Dekorationsartikeln bis hin zu speziellen Halloween-Menüs in Restaurants und Bars – die Möglichkeiten sind vielfältig. Besonders der Einzelhandel profitiert von der steigenden Nachfrage nach Halloween-Produkten. Supermärkte und Fachgeschäfte rüsten sich jedes Jahr mit einer breiten Palette an Kostümen, Süßigkeiten und Schmuck aus, um den Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden. Die wachsende Beliebtheit von Halloween als Geschäftsmöglichkeit zeigt, dass dieses Fest nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen immer mehr Anklang findet. Daher kannst auch du mit Halloween Geld verdienen.

Ideen, um mit Halloween Geld zu verdienen

Halloween ist eine der erfolgreichsten Feiertage weltweit und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Der Erfolg dieses Festes liegt in mehreren Faktoren begründet. Zum einen bietet Halloween eine willkommene Abwechslung vom Alltag und ermöglicht es den Menschen, in eine andere Rolle zu schlüpfen und sich zu verkleiden. Die Verbindung von Spaß, Spannung und Grusel sorgt für eine einzigartige Atmosphäre, die viele Menschen fasziniert. Auch der kommerzielle Aspekt spielt eine wichtige Rolle. Mit Affiliate Marketing kannst du deine Ideen zu Geld machen.

Affiliate Marketing leicht verständlich erklärt

Affiliate Marketing ist eine Art des Online-Marketings, bei dem Unternehmen oder Personen dafür bezahlt werden, dass sie Produkte oder Dienstleistungen von einem anderen Unternehmen bewerben. Dies geschieht normalerweise, indem Affiliates einen eindeutigen Link oder Code verwenden, den sie auf ihrer Website, in ihrem Blog oder auf ihren sozialen Medien veröffentlichen. Wenn jemand auf diesen Affiliate-Link oder diesen Code klickt und etwas kauft, erhält der Affiliate eine Provision für die Vermittlung des Verkaufs. Das bedeutet, du musst die Produkte selbst nicht vorrätig haben. Und wenn Nutzer von deinem Blog auf den Link klicken, um ein Produkt zu kaufen, dann erhältst du dafür eine Provision – ganz einfach.

Fünf Ideen, um mit Halloween Geld zu verdienen

Blog mit Kostümideen

Du hast viele Kostümideen für Halloween? Dann kannst du einen Blog eröffnen und dort der Welt deine Ideen präsentieren. Egal ob Vampir, Zombie oder Hexe – auf deinem Block kannst du zu allen Kostümen Ideen liefern. Von blutigen Wunden über gruselige Masken bis hin zu authentischen Perücken gibt es nichts, was es nicht gibt, um das Outfit perfekt zu machen. Die Kostüme und Accessoires kannst du mit Affiliate Links direkt in deinem Blog verlinken. Damit bekommst du einen kleinen Anteil, sobald jemand über diesen Link kauft. Alternativ kannst du einen Onlineshop eröffnen, indem du direkt die Kostüme und Accessoires verkauft. Möglicherweise auch nur verleihst und dafür eine Provision nimmst. Je nach Aufwand und Investment kannst du entscheiden, was dir lieber ist.

Dekorationsverkauf: Verkaufe Halloween-Deko und -Requisiten

Wenn du gerne Dekorationsartikel verkaufen möchtest, bietet sich der Verkauf von Halloween-Deko und -Requisiten als eine lukrative Möglichkeit an. Halloween erfreut sich immer größerer Beliebtheit und die Menschen sind bereit, Geld für gruselige Dekorationen auszugeben, um ihre Häuser zu schmücken. Du kannst eine Vielzahl von Produkten anbieten, wie zum Beispiel Kürbislaternen, Skelette, Spinnennetze, Geisterfiguren und vieles mehr. Es ist wichtig, dass du qualitativ hochwertige Produkte anbietest, um die Kundenzufriedenheit sicherzustellen. Nutze verschiedene Verkaufskanäle wie Onlineshops, Flohmärkte oder lokale Geschäfte, um deine Halloween-Deko und -Requisiten zu verkaufen. Mit der richtigen Marketingstrategie und einer breiten Produktpalette kannst du in diesem Bereich erfolgreich sein.

Vermittle Geisterhaus-Touren durch Spukhäuser

Geisterhaus-Touren sind eine aufregende Möglichkeit, um Nervenkitzel und Grusel zu erleben. Bei diesen Touren werden Besucher durch verlassene und angeblich von Geistern bewohnte Häuser geführt. Erfahrene Guides erzählen dabei schaurige Geschichten über die Vergangenheit des Hauses und berichten von paranormalen Aktivitäten, die dort stattgefunden haben sollen. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, die unheimliche Atmosphäre hautnah zu erleben und vielleicht sogar selbst paranormale Phänomene zu erleben. Geisterhaus-Touren sind besonders bei Horrorfans und Abenteuerlustigen beliebt, die den Adrenalinkick suchen. Obwohl die meisten Touren sicher sind, sollten schwache Nerven und Kinder von solchen Touren fernbleiben.

Süßigkeitenverkauf: von Halloween-Süßigkeiten

Wenn es um den Verkauf von Süßigkeiten geht, gibt es verschiedene Optionen, die du ausprobieren kannst. Eine Idee ist es, Halloween-Süßigkeiten anzubieten. Das können zum Beispiel gruselige Lutscher, Schokoladenfiguren in Form von Geistern oder Kürbis-Kekse sein. Eine andere Möglichkeit ist es, individuelle Snack-Körbe zusammenzustellen. Hierbei kannst du verschiedene Süßigkeiten und Snacks nach den Wünschen deiner Kunden kombinieren. Das ermöglicht es den Kunden, ihre eigenen Snack-Körbe zu gestalten und sich genau die Leckereien zu kaufen, die sie mögen. Beide Optionen können eine gute Möglichkeit sein, den Verkauf von Süßigkeiten zu steigern und Kunden anzulocken.

Schminktutorials für das perfekte Halloween Make-up

Wenn du Experte im Schminken gruseliger Fratzen bist oder das perfekte Make-up für eine Halloween-Party kennst, ist dieser Punkt vielleicht eher etwas für dich. Du kannst Schminktutorials aufnehmen und zeigen, wie du dich schminkst. Egal, ob gruselige Fratze, aufwendiges Make-up oder gar Masken mit Kunstblut – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Passend zu deinen Tutorials kannst du deine Produkte verlinken, damit deine Follower diese direkt nachkaufen können. Wenn du darüber hinaus noch weitermachen möchtest, kannst du auch ganze Workshops anbieten, in denen du die Tutorials live zeigst. Du vermittelst verschiedene Schminktechniken und zeigst, welche Produkte sich am besten für ein langanhaltendes und realistisches Ergebnis eignen.

Zusammenfassung: Viele Tipps und Tricks, um mit Halloween Geld zu verdienen

Wenn es um das Thema Geldverdienen zu Halloween geht, gibt es viele Tipps und Tricks, die helfen können. Mit ein wenig Kreativität und Geschäftssinn lässt sich also durchaus Geld mit dem gruseligsten Tag des Jahres verdienen. Besonders mit Affiliate Marketing lässt sich auf einfache Art und Weise mit Halloween Geld verdienen.

eBook

Affiliate Marketing und KI – kinderleicht passives Einkommen aufbauen

Die besten Insider-Strategien für alle Online-Business-Begeisterten, die 2024 zu ihrem besten Jahr machen wollen.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
Mehr zum thema ...
Quelle:

Dieser Artikel wurde mit einer KI generiert.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen

Halt, geh noch nicht!

Das Reisegeschäft 2024 wartet auf dich! 

Unser Leitfaden für passives Einkommen

KI Days
17. & 18. April 2024 - live & online