Suche
Close this search box.

Weg vom stressigen Bürojob

150k€/Jahr mit Dropshipping: Digitaler Nomade in Thailand verdient mehr als sein alter Chef

Hast du schon einmal davon geträumt, deinen Job zu kündigen und die Welt zu bereisen, während du von deinem Laptop aus Geld verdienst? Das klingt im ersten Moment vielleicht zu schön, um wahr zu sein. Nicht aber für Johnny FD. Der Amerikaner war mit seinem öden Bürojob unzufrieden und wagte den Sprung – und das mit Erfolg. Heute verdient der erfolgreiche Online-Unternehmer über 150.000 Euro im Jahr mit Dropshipping. Welche Rolle dabei sein Neuanfang in Thailand spielte, erfährst du hier.

eBook

Dein ultimativer 5-Schritte-Plan zum eigenen Dropshipping-Business

Das beste eBook für erfolgreichen E-Commerce-Verkauf ohne eigenen Lagerbestand!

Johnny FD wurde in San Francisco geboren. Er selbst beschreibt die Stadt als einen wundervollen Ort, um zu leben. Nichtsdestotrotz war er nicht ideal, um dort aufzuwachsen. Schon während seiner Kindheit hatte der Amerikaner Probleme damit gehabt, „dazuzugehören“. Außerdem versuchte er viel zu sehr, jemand zu sein, der er einfach nicht war. Nachdem er dann später seinen Abschluss an der University of California machte, arbeitete er in einem Unternehmen und war dabei überhaupt nicht glücklich. Wie er lebte, konnte einfach kein dauerhafter Zustand bleiben. Das sollte er schon bald merken.

Ein Leben ohne Motivation: Johnny FD’s Alltag als Verkäufer

Damals im Jahr 2008 war Johnny FD noch 27 Jahre alt und im Bereich B2B als Verkäufer tätig. Er verdiente rund 50.000$ im Jahr. Eigentlich gar nicht so schlecht. Seine Arbeit erfüllte ihn aber überhaupt nicht.

Der Amerikaner erinnert sich in einem Interview mit Businessinsider zurück: „Die Highlights meines Tages waren die Fahrten zur Arbeit und zurück. Einfach nur, weil ich in diesem Moment eine Ausrede hatte, um Musik zu hören und nicht darüber nachzudenken, wie wenig mein Leben irgendwohin führte.“

Im gleichen Jahr wurde dann das Unternehmen verkauft, für welches er arbeitete. Der damals 27-Jährige wurde vor die Wahl gestellt: Entweder könnte er seine Stelle behalten oder etwas Geld ausgezahlt bekommen und gehen. Johnny FD fackelte nicht lange und entschied sich für den Exit.

In den weiteren Monaten verprasste der Amerikaner beinahe sein gesamtes Erspartes mit seinen Freunden in Los Angeles. Er machte die Stadt unsicher. Klar war, dass das kein nachhaltiger Lifestyle war. Der ehemalige Verkäufer musst seinen Blick zurück auf die Zukunft richten.

Der mutige Sprung ins Abenteuer Thailand!

Das Gefühl, irgendwas würde in seinem Leben fehlen, wurde intensiver. Johnny FD wollte einfach raus. Weg von dem tristen Alltag. Sein alter Job hat ihn nicht erfüllen können. Doch wohin? Es dauerte nicht lange, bis die Wahl auf Thailand fiel. In seinem Umfeld schwärmte jeder von diesem magischen Land als Reiseziel. „Alle redeten darüber, als wäre es das Paradies“, erklärt er. Der damals 27-Jährige setzte sodann den Plan in die Tat um – er packte seine Koffer und flog davon.

Angekommen in Thailand, verbrachte der ehemalige Verkäufer gleich die ersten sieben Tage damit, verschiedene Touren zu machen. Dabei entdeckte er seine Liebe für das Scuba Diving: Mit bestimmten Tauchgeräten können Taucher so mehrere Stunden die Unterwasserwelt erkunden. Seine Liebe zum Tauchen wurde so groß, dass er die nächsten Jahre weltweit über 1.000 Tauchgänge absolvieren und anderen das Tauchen beibringen sollte.

Irgendwann realisierte er aber, dass das mit Scuba Diving verdiente Geld, einfach nicht genug war. Johnny FD wollte nicht mehr nur der Mitarbeiter im Resort sein, sondern der Gast. Er musste gutes Geld verdienen und das schnell. Der heutige Digitale Nomade schaute sich nach anderen Möglichkeiten um.

Eine Sackgasse? Johnny FD probiert sich an Muay Thai

Der Amerikaner versuchte einen etwas anderen Ansatz. Er fing mit Muay Thai an, dem Nationalkampfsport Thailands. Der zu diesem Zeitpunkt nun beinahe 30-Jährige dachte sich, dass wenn er es nicht jetzt probieren sollte, er es nie machen würde. Denn jünger wurde er nicht.

Zwei Jahre lang kämpfte er sich in diesem Kampfsport durch. Es brauchte 6 professionelle Kämpfe, einen gebrochenen Fuß und ein geschwollenes Auge, bis der Traum dann aber wieder platzte. Es war ihm klar, dass sein Körper das nicht länger mitmachen konnte.

Ganz sinnlos war seine kurze Muay Thai-Karriere aber nicht. Denn der Amerikaner betrieb nebenbei einen Blog, auf dem er seine Erfahrungen mit diesem Kampfsport teilte. Er wusste, dass es da draußen Leute gab, die es geschafft haben, mit ihrem Blog Geld zu verdienen. So verwandeln diese klugen Köpfe ihre Blogs in eBooks. Das versuchte er dann auch. Was kam dabei raus: „12 Weeks in Thailand: The Good Life on the Cheap“, was ihm 600$ im ersten Monat nach Veröffentlichung einbrachte. Für den Anfang doch gar nicht schlecht. Der Blog war seine Brücke in die Welt des Online-Business. Johnny FD heißt eigentlich übrigens Johnny Jen. Nachdem er aber sein eBook veröffentlichte, nannte er sich in FD um, was für „Fighting and Diving“ steht.

Nach dem schnellen Erfolg seines eBooks wollte Johnny FD herausfinden, wie er noch mehr verkaufen könnte. Dafür suchte er den Kontakt zu Menschen, die Online Marketing betrieben und die auch zur gleichen Zeit in Chiang Mai waren. Was er nicht wusste: Die Szene der Digitalen Nomaden in Thailand ist riesig. Dabei fand er viel mehr als nur eine Antwort auf seine Frage, wie er die Zahl seiner eBook-Verkäufe erhöhen könnte. Denn er stieß dabei auf das Dropshipping.

Exkurs: Dropshipping leicht erklärt

Bevor wir dir berichten, wie die Story des Amerikaners weitergeht, werden wir dir vorher einmal erklären, was Dropshipping überhaupt ist:

Dropshipping – auch ,,Streckengeschäft’’ genannt – ist eine spannende Methode, um als Online-Händler ein passives Einkommen zu generieren. Die Besonderheit liegt bei dieser Geschäftsform in der Logistik: Während Waren in der Regel vom Großhändler zum Händler verschickt werden, von wo aus sie dann ihren Weg zum Kunden finden, wird bei diesem Geschäftsmodell auf diesen Zwischenschritt verzichtet. Der große Vorteil: Du musst die Produkte also nicht selbst kaufen und einlagern. So ersparst du dir unnötige Kapitalbindungskosten.

Laut einer Statistik von Oberlo.com wird der Dropshipping-Markt im Jahr 2027 die 500-Milliarden-Dollar-Marke überschreiten. Um dir einen Vergleich bieten zu können: Der Markt war 2020 noch ungefähr 129 Milliarden-Dollar groß. Wie du sehen kannst, ist der Markt groß genug, um dir ein lukratives und erfolgreiches Dropshipping-Business aufzubauen. Das Potenzial ist nach wie vor enorm!

Weiter geht es mit der Story von Johnny FD.

Der Durchbruch: Johnny FD baut ein Dropshipping-Business auf

Nach den Gesprächen mit den zahlreichen Digitalen Nomaden, fasste der Amerikaner dann den Entschluss, ebenfalls Dropshipping auszuprobieren. Dafür absolvierte er erstmal einen Kurs, um die Basics zu lernen. Anschließend gründete er sein Dropshipping-Business von Chiang Mai aus. Schnell wurde dieses Online-Business seine Haupteinkommensquelle.

Doch wie führt Johnny sein Geschäft? Grundsätzlich unterscheidet er zwischen zwei verschiedenen Modi:

  1. Wachstums-Modus: Hier kniet er sich rein und arbeitet 40-50h pro Woche daran, Projekte fertig zu kriegen und neue Möglichkeiten zu identifizieren.
  2. Wartungs-Modus: 4-10h pro Woche geht es hier darum, den Status Quo bei seinem Business aufrechtzuerhalten.

Damit schien der Auswanderer recht gut zu fahren. Denn seinen ersten Dropshipping-Store verkaufte er später für rund 60.000$ – ein voller Erfolg.

Ab da ging alles ganz schnell für Johnny FD

Die Jahre vergingen und mittlerweile hat Johnny FD mehr als eine 1 Millionen Dollar $ mit seinem Online-Business generieren können. Er eröffnete einige weitere erfolgreiche Dropshipping-Stores, von denen er ebenfalls drei verkaufte. Seitdem verdient der Amerikaner jährlich sechsstellige Beträge, während er die Welt bereist.

Johnny FD lebt heute das Leben eines echten Digitalen Nomaden.

Mit unserem kostenlosen eBook wirst auch du erfolgreich mit Dropshipping

Wenn auch du erfolgreich mit Dropshipping anfangen und ein lukratives Nebeneinkommen aufbauen möchtest, solltest du dir jetzt unbedingt unseren kostenlosen Dropshipping-Guide sichern. Hier erfährst du, wie das Geschäftsmodell am besten funktioniert, mit den besten Anbietern im Check, einem 5-Punkte-Plan und weiteren Infos für deinen einfachen Start ins E-Commerce.

Denn es stimmt: Selbst der größte Anfänger kann es mit Dropshipping schaffen und die Möglichkeiten sind aktuell so groß wie nie zuvor in diesem Markt. Der Online-Handel wächst und wächst, allen Krisen zum Trotz. Allein in Deutschland wurden hier im Jahr 2022 Waren im Wert von über 103 Milliarden Euro verkauft – Tendenz steigend. Das kannst du dir nicht entgehen lassen. Das Beste: Du kannst selbst heute noch anfangen, Einkommen zu generieren.

Baue dir jetzt mit unserem Guide unkompliziert ein zweites Standbein mit Dropshipping auf.

eBook

Dein ultimativer 5-Schritte-Plan zum eigenen Dropshipping-Business

Das beste eBook für erfolgreichen E-Commerce-Verkauf ohne eigenen Lagerbestand!

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
3.4 aus 5 Bewertungen
Mehr zum thema ...
4+1 unverzichtbare Tipps um dein Dropshipping-Business erfolgreicher denn je zu machen

4+1 unverzichtbare Tipps um dein Dropshipping-Business erfolgreicher denn je zu machen

Wer erfolgreich ein Dropshipping-Business betreiben möchte, der muss unbedingt diese 5 Tipps beherzigen. Jetzt reinlesen und direkt anwenden!

Dropshipping Ideen 2024: 8 Inspirationen für Online-Shops

Dropshipping Ideen 2024: 8 Inspirationen für Online-Shops

Du möchtest ein Dropshipping Business starten, doch die richtigen Produkte fehlen dir noch? Das sind die besten Dropshipping Ideen für 2024!

3 Gründe, warum Print on Demand & Dropshipping zusammenpassen

3 Gründe, warum Print on Demand & Dropshipping zusammenpassen

Print on Demand Dropshipping bietet eine sichere Möglichkeit, um in die Selbstständigkeit zu starten. Wir nennen dir 3 gute Gründe dafür.

$1 Million in 8 Monaten: Dropshipping-Einsteiger beweist, dass die Hater Unrecht hatten

$1 Million in 8 Monaten: Dropshipping-Einsteiger beweist, dass die Hater Unrecht hatten

Innerhalb eines Jahres mehr verdienen als der Großteil der Bevölkerung. Das hat Irwin Dominguez mit Dropshipping geschafft. Erfahre hier, wie genau.

Ohne Abschluss: Wie ein 21-Jähriger mit Dropshipping in Rekordzeit Multi-Millionär wurde

Ohne Abschluss: Wie ein 21-Jähriger mit Dropshipping in Rekordzeit Multi-Millionär wurde

Anfang 20 und schon Millionär: Nathan Nazareth. Wie er das dank Dropshipping geschafft hat, erfährst du hier.

Affiliate Marketing vs Dropshipping: Welches Geschäftsmodell überzeugt mehr?

Affiliate Marketing vs Dropshipping: Welches Geschäftsmodell überzeugt mehr?

Affiliate Marketing vs Dropshipping: Was ist das bessere Geschäftsmodell? Und welches passt zu dir als Gründer? Hier der Check!

Als Schüler arbeiten: Oskar Schnell wird zum selfmade Millionär in nur 3 Jahren

Als Schüler arbeiten: Oskar Schnell wird zum selfmade Millionär in nur 3 Jahren

Als Schüler arbeiten? Oscar Schnell hat seine große Chance darin ergriffen, lebt heute in Dubai und ist in nur wenigen Jahren zum Großverdiener geworden.

Über den Autor

Autorenprofil: Marion Bachmann

Marion Bachmann

Marion ist Expertin für digitale Geschäftsmodelle mit einem besonderen Fokus auf Dropshipping, Affiliate Marketing, Print on Demand und digitale Produkte. Nach 4 Jahren im Online-Marketing wechselte sie im Herbst 2022 in die Online-Redaktion von Gründer.de und unterstützt seitdem die Redaktion mit ihrer bisher erlernten Expertise. Ihre ersten redaktionellen Erfahrungen sammelte sie in der Online-Redaktion von SKR Reisen. Hier bereitete sie Informationen zu Reisezielen auf und recherchierte die Geheimtipps, die jede Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen sollte. 2019 entschied sie sich für den Studiengang "Online-Redaktion" an der staatlichen Hochschule in Köln. Mit hohem Praxisbezug lernte sie hier, was wirklich zählt, um Themen erfolgreich im Netz zu platzieren, Synergien zu schaffen und vor allem, Content interessant und ansprechend aufzubereiten. Ihr Herz schlägt für gut recherchierte Inhalte und mitreißende Texte.

Sitemap

schliessen
KI Days
17. & 18. April 2024 - live & online